zur Navigation springen

Workshop und zwei Konzerte : Fideln bis zum großen Finale

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Nach einem Workshop in Breklum gibt es öffentliche Konzerte mit Harald Haugaard & Friends in Bredstedt und Niebüll.

Bereits zum neunten Mal findet in dieser Woche im Christian-Jensen-Kolleg in Breklum „Haugaard’s International Fiddleschool“ statt. Rund 140 Musikbegeisterte aus aller Welt werden in der Workshop-Woche bis zum 5. August von dem dänischen Geigenvirtuosen Harald Haugaard und seinen befreundeten Musikern aus Finnland, Norwegen, Großbritannien, Dänemark, Schweden, Österreich und Amerika unterrichtet.

Im Rahmen des Sommercamps veranstaltet die Fiddleschool auch zwei öffentliche Konzerte in Bredstedt und Niebüll: Unter dem Motto „Harald Haugaard & Friends“ findet das erste am Mittwoch, 2. August, ab 20 Uhr in der St.-Nikolai-Kirche in Bredstedt, Kirchenweg 1, statt. Karten gibt es an der Abendkasse. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Auch in diesem Sommer laden der dänische Geiger Harald Haugaard und sein internationales Musiker-Team zu einem besonderen Folkkonzert ein. Virtuose Folkmusik, altbekannte Tunes sowie neu komponierte Musikstücke sollen die Zuhörer an diesem Abend verzaubern.

Nach dem Lehrerkonzert sind alle Konzertbesucher eingeladen, an einer Session mit allen Musikern im Saal des Christian-Jensen-Kollegs in Breklum teilzunehmen.

Das „Finale Concert“ findet dann am Freitag, 4. August ab 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) in der Christuskirche in Niebüll, Kirchenstraße 6, statt. Auch dafür gibt es die Eintrittskarten an der Abendkasse. Das Abschlusskonzert der Fiddleschool hat Tradition. Die 140 Teilnehmer wollen an diesem Abend Folkmusik aus aller Welt präsentieren. Konzertbesucher dürfen sich auf ein „vielsaitiges“ und unterhaltsames Programm freuen, heißt es in der Ankündigung.


Weitere Infos im Internet unter www.haugaardsfiddleschool.com


zur Startseite

von
erstellt am 31.Jul.2017 | 06:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen