Witzwort : Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Die Raststätte wurde kurzfristig gesperrt.
Die Raststätte wurde kurzfristig gesperrt.

An einer Tankstelle in Witzwort an der B 5 stellten die Fachleute einen Gasaustritt im Bereich eines Überdruckventils fest.

von
10. Juli 2018, 07:00 Uhr

Der Alarm kam am Montagmorgen um 8.32 Uhr: Der Feuerwehr wurde ein Gasaustritt auf der Tank- und Rastanlage an der B 5 bei Ingwershörn signalisiert. Innerhalb weniger Minuten setzten sich die großen Tankfahrzeuge der Witzworter Feuerwehr in Marsch. Vor Ort hatten die Mitarbeiter der Tank- und Rastanlage bereits rasch die entsprechenden Maßnahmen ergriffen – sämtliche Tanksäulen waren abgeschaltet, die Stromzufuhr unterbrochen. Die Polizei sperrte die Tank- und Rastanlage zunächst komplett.

Bei Eintreffen der Feuerwehr mit Wehrführer Dierk Hansen nahmen die Einsatzkräfte noch den typischen Gasgeruch wahr.

Feuerwehrleute des ebenfalls alarmierten Löschzuges Gefahrgut (LZG) rückten von der Kreisfeuerwehrzentrale aus an und nahmen Messungen der Gaskonzentration vor. Festgestellt wurde ein Gasaustritt im Bereich eines Überdruckventils. Fachtechniker Marco Wittmaack rückte aus Hohenwestedt an. Um 10.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte wieder in ihre Wache einrücken. Für die Feuerwehr Witzwort war es bereits der 15. Einsatz in diesem Jahr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen