St. Peter-Ording : Feuerwehr rettet Urlauberin mit Hund aus der Nordsee

shz_plus
Die Einsatzkräfte rücken mit dem Luftkissenboot aus und kommen der Frau mit ihrem Hund (li. oben im Bild) auf der Sandbank zur Hilfe.
Die Einsatzkräfte rücken mit dem Luftkissenboot aus und kommen der Frau mit ihrem Hund (li. oben im Bild) auf der Sandbank zur Hilfe.

Die Frau saß mit ihrem Vierbeiner auf einer Sandbank fest, der Rückweg war beiden durch einen tiefen Priel abgeschnitten.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
10. Februar 2019, 12:53 Uhr

St. Peter-Ording | Der Alarm für die Einsatzkräfte kam am Sonnabend (9.) gegen 15.50 Uhr: „Wir bekamen das Einsatzstichwort ’TH Wasser, Person auf der Düne’“, berichtete Gemeindewehrführer Norbert Bies.Als die 13 Feuerwehrl...

tS. OPinte-redgr | rDe aArlm rfü die Eekfsriznäatt amk ma aebnSnndo ().9 eggen .1505 :rUh rWi„ eanbkem sad tEisaoczntrhwsit HT’ saseW,r eroPns auf der n’eü,“D etcheretbi eewrdneheehrrifGmü oNebtrr eiBs.

sAl dei 31 lFuwerrteeeuhe – hiunz nemak red in St. OPeedrnig-rt eettiiansotr wagesngRtuent sed ikasenersLd dun die GRLD – eniwge tinuMne trpesä vor trO eternfia,n dtkteennec ise die Uuneirablr imt herim duHn uaf enier enüD üdlchis red Büd.karbec eDi itoitanuS arw chf,ergläih nedn der eWg umz Lnad hni rwa rih uhcrd neien irftneee eliPr acnhett.ngebis

ieB" ieetnrggrnewz edngttneenurgiebW leeißn iwr eunrs sRtotsbtueseguonkfLt-ni am heftanchYa uz "seW.asr 

ie„B eeigwrergnztn nWebggenreutindte ßliene rwi nures gRtntboeo-siuuettnfsLsk am aefnhYtahc zu Wsa,er“s ehbierttce der fhreeh,üWrr rt„weeei tztaEfienräks msaetmlen cihs fau der nuBhe udn niegng uz Fßu üreb die bdküBeacr rzu eutgtRn “o.vr Zum puineziztttnkasE ntgreee se edhntanal dun se trhchsere eni ehrs rrseatk rm.tuS Dei unsgBtzae esd nstotstiegsubeut-kRsofnLe ceirrthee eid hucsteGe anhc nengiie nieunMt ndu ceahrbt edi Uunlrrabie atsm undH ebür end erlPi zu ned ewetnrand knäzaesntf.Eirt

Nhca rniee zrrkeu nhSucitg hcrdu den tnsnedsgetiuRt sed adkseLrnsei tfredu die rulaUnrbei dwreei ni hir enha eneeslgge ualrbrtsauqiUer in eenmi lHoet ekurrne.zkcüh

zur Startseite