Poppenbüll : Feuer wütet in Scheune - 20 Kälber gerettet

Das Gebäude brannte in voller Ausdehnung. Die Ursache ist unklar.

Avatar_shz von
06. Oktober 2016, 07:30 Uhr

Poppenbüll | Ein Feuer hat eine Scheune mit Strohballen und landwirtschaftlichen Maschinen in Poppenbüll (Kreis Nordfriesland) zerstört. Verletzt wurde bei dem Brand in der Nacht zum Donnerstag niemand, wie die Polizei mitteilte. Die rund 20 Kälber, die in dem Gebäude untergebracht waren, seien unversehrt herausgeführt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte die Scheune demnach bereits in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr ließ das Gebäude kontrolliert abbrennen. Vermutlich würden sich die Löscharbeiten noch bis in den Vormittag ziehen, sagte der Sprecher. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe waren zunächst unklar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert