zur Navigation springen

Poppenbüll : Feuer wütet in Scheune - 20 Kälber gerettet

vom

Das Gebäude brannte in voller Ausdehnung. Die Ursache ist unklar.

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2016 | 07:30 Uhr

Poppenbüll | Ein Feuer hat eine Scheune mit Strohballen und landwirtschaftlichen Maschinen in Poppenbüll (Kreis Nordfriesland) zerstört. Verletzt wurde bei dem Brand in der Nacht zum Donnerstag niemand, wie die Polizei mitteilte. Die rund 20 Kälber, die in dem Gebäude untergebracht waren, seien unversehrt herausgeführt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte die Scheune demnach bereits in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr ließ das Gebäude kontrolliert abbrennen. Vermutlich würden sich die Löscharbeiten noch bis in den Vormittag ziehen, sagte der Sprecher. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe waren zunächst unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert