Witzwort : Festliche Hubertusmesse in Witzwort

Die Parforcehornbläser Rendsburg-Schleswig und die Bläsergruppe der Eiderstedter Kreisjägerschaft gestalteten den Abend in Witzwort.
Die Parforcehornbläser Rendsburg-Schleswig und die Bläsergruppe der Eiderstedter Kreisjägerschaft gestalteten den Abend in Witzwort.

Mehr als 200 Zuhörer folgten der Einladung des Hegerings zur Hubertusmesse in die Witzworter Marien-Kirche.

Avatar_shz von
04. November 2018, 13:09 Uhr

Witzwort | Die Bedeutung der Ethik für die Jagd stand im Mittelpunkt der Hubertusmesse des Witzworter Hegerings. „Wenn wir die sittliche Richtschnur der Nachhaltigkeit unseres Handelns bewahren, ist es mir um Natur und Wild nicht bange“, erklärte der Jägermeister des Kreis Nordfriesland, Thomas Carstensen, in seiner Ansprache bei einem Festgottesdienst in der Witzworter St. Marien-Kirche.

Zehn Mitglieder der Parforcehornbläser Rendsburg-Schleswig begleiteten den Festakt. Der Gruppe gehören auch Bläser von der Halbinsel an. Sie intonierten anstelle der Orgel die Liturgie. Zum Auftakt hatte sie zusammen mit der Bläsergruppe der Kreisjägerschaft Eiderstedt unter freiem Himmel und im Fackelschein das Publikum mit waidmännischen Klängen begrüßt.

In seiner Predigt hob Pastor Christian Fritsch die Bedeutung der Jagd für das Gleichgewicht in der Natur hervor. Den Jägern gebühre Dank und Anerkennung für ihren umsichtigen und waidgerechten Einsatz.

Unter den mehr als 200 Gästen begrüßte Wiek besonders den Vizepräsidenten des Landesjagdverbandes, Andreas-Peter Ehlers, Ehrenbürgermeister Willi Behrendt, Bürgermeister Jan Sievers sowie den Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Eiderstedt, Karsten Alberts.

Eine Lesung von Anja Davids, Schriftführerin des Hegerings, aus dem Buch der Weisheit über die Bedeutung der Schöpfung und Gottes Liebe für alles, was er erschaffen hat, rundete die Veranstaltung ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert