zur Navigation springen

Meisterschaft in Bredstedt : Faustballer kämpfen um den Titel

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Der Bredstedter TSV erhält den Zuschlag für die Deutsche Faustball-Meisterschaften 2016. Qualifizieren werden sich jeweils die ersten drei Teams der Nord- und Südstaffel der 1. Bundesliga.

Das hat es so in Bredstedt noch nicht gegeben: Am 13. und 14. August 2016 veranstaltet der Bredstedter Turn- und Sportverein die Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer im Feldfaustball. Aus dem gesamten Bundesgebiet werden dann Sportler und Fans an die Süderstraße kommen, alle Spiele sollen live im Internet übertragen werden. „Es ist überhaupt das erste Mal, das eine Deutsche Meisterschaft im Faustball so weit im Norden stattfindet“, sagt der Vereinsvorsitzende und Leiter der Faustball-Sparte, Sören Nissen. „Eine vergleichbare Veranstaltung hat es in Schleswig-Holstein zuletzt 1979 in Itzehoe gegeben.“

In Bredstedt haben in der Vergangenheit zwar schon einige Faustball-Meisterschaften im Jugend- und Seniorenbereich stattgefunden – „das ist jetzt aber ein ganz anderes Niveau“, sagt Nissen. Unter anderem wird die komplette Faustball-Nationalmannschaft erwartet. Insgesamt sechs Frauen- und sechs Männerteams werden dann ihre Meister ausspielen – qualifizieren werden sich die jeweils ersten drei Teams der Nord- und Südstaffel der 1. Bundesliga.

Schon in seinem Jubiläumsjahr hatte sich der BTSV um die Austragung des Turniers beworben, damals aber noch nicht den Zuschlag bekommen. Umso größer war die Freude nun, als die Deutsche Faustball-Liga (DFBL) den Verantwortlichen aus Bredstedt die Zusage für 2016 geben konnte. „Wir waren uns schnell einig, dass wir das machen wollen“, sagt Nissen.

Auf dem Sportplatz an der Süderstraße soll im August dann ein 50 mal 20 Meter großer Center-Court vor der Tribüne aufgebaut werden, an dem auch die Kameras für die Live-Übertragungen stehen sollen. Sören Nissen rechnet mit mehr als 150 Sportlern und Offiziellen aus dem gesamten Bundesgebiet, die nach Bredstedt kommen. Außerdem geht er davon aus, dass 500 bis 600 Zuschauer am ersten und mehr als 1000 am zweiten Tag kommen werden, wenn die Finals ausgespielt werden. Aus eigener Erfahrung weiß er, wie viele Fans einige Vereine mitbringen – und wie die Stimmung werden kann, wenn die richtigen Teams aufeinander treffen. „Das ist Werbung für den Sport, für die Region und für unseren Verein“, freut er sich.

Die Vorbereitungen für das Turnier laufen bereits auf Hochtouren. Die Organisatoren sind aktuell auf der Suche nach Sponsoren und Unterkünften für die Sportler – die selbst erst im Juni buchen können, wenn feststeht, wer sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Auch andere Sparten im BTSV – wie beispielsweise die Turner – haben schon ihre Hilfe zugesagt, um für die reibungslose Vorbereitung und den Ablauf zu sorgen. „Das fängt bei der Einlasskontrolle an und geht bis zum Kuchenbacken. Das ist jede Menge Handarbeit“, sagt Nissen.

Parallel zu den Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen haben bereits erste Jugendmannschaften angekündigt, im Vorfeld ein Trainingslager veranstalten zu wollen und dann während des Turniers als Zuschauer zu bleiben. „Auch in der Turnhalle können Leute untergebracht werden“, sagt Sören Nissen. „Der Schulverband hat uns die Zusage gegeben. Aber wir sind trotzdem weiter auf der Suche nach Zimmern.“

zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2015 | 14:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen