Erstmals eine Frau am Ruder

Der neue Gemeinderat auf Langeneß (v. l.) :  Johann Petersen, Hein Hildebrand, Malte Karau, Fiede Nissen, Honke Johannsen, Heike Hinrichsen und  Andrea Subbras-Endresen. Foto: Hannelore Nissen
Der neue Gemeinderat auf Langeneß (v. l.) : Johann Petersen, Hein Hildebrand, Malte Karau, Fiede Nissen, Honke Johannsen, Heike Hinrichsen und Andrea Subbras-Endresen. Foto: Hannelore Nissen

shz.de von
26. Juni 2013, 03:59 Uhr

Langeness | Bei der konstituierenden Sitzung für den neuen Gemeinderat nach der Kommunalwahl wurde mit Heike Hinrichsen auf Langeneß jetzt erstmalig eine Frau zur Bürgermeisterin gewählt. Heike Hinrichsen tritt die Nachfolge von Fiede Nissen an. Nissen kandidierte nach fünfjähriger Amtszeit nicht mehr für den Chefposten, bleibt dem Gemeinderat aber erhalten. Als Postschiffer macht er bis zum kommenden Jahr weiter.

Zur Kommunalwahl am 26. Mai traten die zwei Wählergruppen (WGL), Wählergemeinschaft Liste A und Liste B an. Da die meisten Stimmen auf die Bewerber der Liste A entfielen, wurde aus dieser Gruppe auch der Bürgermeister gewählt. Dabei votierten die Teilnehmer mit Mehrheit für die bisherige stellvertretende Bürgermeisterin Heike Hinrichsen. Zu ihrem Stellvertreter wählte die Versammlung Malte Karau von der Liste B.

Am Ende der Sitzung im voll besetzten Theatersaal in der Gaststätte Hilligenley wurden folgende Zukunftsprojekte vorgestellt: Breitbandanbindung über Richtfunk, Radfahrweg auf der Hallig sowie ein Entwicklungskonzept mit den Schwerpunkten Nahversorgung, Kaufmannsladen.

Die Gemeindevertretung besteht jetzt aus folgenden Mitgliedern: Heike Hinrichsen, Honke Johannsen, Fiede Nissen, Andrea Subbras-Andresen (alle WGL A), Malte Karau, Johann Petersen, Hein Hildebrand (alle WGL B).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen