zur Navigation springen

Requiem von Karl Jenkins : Erstaufführung in Nordfriesland

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

In Konzerten in Niebüll und Husum wird das zweite gemeinsame Projekt des Gemischten Chores Husum und des „Collegium musicum“ der Kreismusikschule präsentiert. Auch Schuberts „Unvollendete“ gehört dazu.

shz.de von
erstellt am 18.Nov.2014 | 15:30 Uhr

Nach dem großen Erfolg eines Konzertes des Gemischten Chores Husum und dem „Collegium musicum“ der Kreismusikschule Nordfriesland im Jahr 2011 steht jetzt das zweite gemeinsame Projekt an. Präsentiert wird es in zwei Konzerten: am Sonnabend (22. November), 19 Uhr, in der Niebüller Stadthalle Niebüll und am Sonntag (23. November), 17 Uhr, im Nordsee-Congress-Centrum in Husum.

Auf dem Programm stehen neben der berühmten „Unvollendeten“ Sinfonie von Franz Schubert (1797 bis 1828) das Requiem von Karl Jenkins (geboren 1944) als Erstaufführung in Nordfriesland. Karl Jenkins ist ein bekannter und viel gespielter zeitgenössischer Komponist aus England. In seinem Requiem verbindet und ersetzt er teilweise die üblichen lateinischen Textelemente des Requiems durch japanische Haiku-Gesänge. Auch die Orchesterbesetzung weist auf die Verbindung von westlicher mit fernöstlicher Tradition hin. So wird das Orchester durch ein großes Schlagwerk mit diversen fernöstlichen Instrumenten erweitert. Neben dem Gemischten Chor Husum wirken die Oberstufen-Chöre der Hermann-Tast-Schule Husum und der Friedrich-Paulsen-Schule Niebüll mit. Zusammen mit dem „Collegium musicum“ sind dann mehr als 100 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne. Schuberts „Unvollendete“ wird unter Leitung von Henning Bock und das Requiem von Jenkins unter Leitung von Oliver Schultz-Etzold präsentiert.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Schlossbuchhandlung in Husum und der Geschäftsstelle der Kreismusikschule Nordfriesland im Schloss vor Husum.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen