zur Navigation springen

Der Schienenschleifzug kommt : Ersatzverkehr zwischen Husum und St. Peter-Ording

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Von Montag, 23. März, an werden vier Abende lang die Schienen auf der Strecke zwischen Husum und St. Peter-Ording glattgeschliffen. Ab 19.30 Uhr fahren Busse statt Bahnen.

Die Deutsche Bahn arbeitet von Montag, 23. März, bis Donnerstag, 26. März, an den Gleisen zwischen Husum und Bad St. Peter-Ording. Wegen dieser Arbeiten kommt es jeweils zwischen 19.30 Uhr und Betriebsschluss zu Einschränkungen im Zugverkehr auf der Strecke: Die Züge des Nahverkehrs fallen aus und werden durch Busse ersetzt.

Da die Busse jedoch zu anderen Zeiten als die Züge fahren, bittet die Bahn alle Reisenden, die Änderungen bei ihren Reiseplanungen zu berücksichtigen und gegebenenfals frühere oder alternative Verbindungen zu nutzen, um Anschlusszüge zu erreichen. Detaillierte Informationen zu den Fahrzeiten gibt es im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten.

Durch die starke Beanspruchung infolge hoher Zugzahlen entstehen auf den Schienen Riffelungen, die vom menschlichen Auge kaum wahrnehmbar sind. Diese müssen von Zeit zu Zeit zur Verbesserung des Fahrkomforts glattgeschliffen werden. Ein Schienenschleifzug entfernt mit einer Arbeitsgeschwindigkeit von fünf Stundenkilometern diese Unebenheiten. Für die Arbeiten kommen moderne, lärmgedämpfte Geräte und Maschinen zum Einsatz. Trotzdem lassen sich Funken und ruhestörende Geräusche, die durch die rotierenden Schleifscheiben entstehen können, leider nicht ganz vermeiden, so die Bahn.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mär.2015 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen