zur Navigation springen

Premiere in Breklum : Eltern und Kinder gestalten ein Kochbuch für den guten Zweck

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Auf 68 Seiten verteilt haben Kinder, Eltern und Erzieher ihre 90 Lieblingsrezepte zusammengetragen. Der Verkaufserlös kommt beiden Breklumer Kindergärten zugute.

von
erstellt am 24.Okt.2017 | 07:00 Uhr

„Bisher haben wir zwei Mal einen Babybasar organisiert“, sagt Sabrina Christiansen vom Breklumer Kindergartenförderverein. „Dieses Mal wollten wir etwas Neues machen.“ Herausgekommen ist ihr erstes von Kindern, Eltern und Erziehern gemeinsam gestaltetes Kochbuch. „Auf die Löffel, fertig, los ... Mutti kocht das schon!“ heißt es. Das Heft hat 68 Seiten – plus Umschlag. Lena Kinsky: „Gemeinsam haben wir mehr als 90 Lieblingsrezepte gesammelt, die zum Nachkochen einladen.“ Alle sind fein säuberlich nach Kategorien unterteilt: Vorspeisen und Snacks, Suppen und Eintöpfe, Hauptgerichte, Desserts und Nachspeisen, Kuchen und Torten, Brot und Brötchen. Zudem erfahren die Leser zwischendurch andere praktische Dinge, beispielsweise, wie man Knete selber macht.

Zu Beginn des Jahres hatte der Kindergartenförderverein einen Aufruf an alle Muttis beider Einrichtungen gestartet, ihre besten Rezepte beizusteuern. Zunächst war die Resonanz verhalten, doch ein zweiter Aufruf, verbunden mit einem Malwettbewerb, brachte dann den Erfolg. So werden die Rezeptseiten aufgelockert durch Zeichnungen von den Kindern. „Mein Sohn Max hat einen gelben Kreis mit dunklen Strichen gemalt. Als ich ihn gefragt habe, was das sein soll, antwortete er: Pfannkuchen mit Nutella“, erzählt Sabrina Christiansen lachend. „Das Bild ist in dem Buch allerdings nicht zu finden.“

Die Umschlagseite zu gestalten erwies sich als schwierig. Lange wurde diskutiert. „Sieben Frauen, sieben Meinungen“, stimmen Sabrina Christiansen, Anika Boysen und Lena Kinsky einander zu. Design und Layout des Buches stammen von Stefanie Weigmann, finanziert wurde es von Sponsoren, die auf der Seite 66 veröffentlicht sind.

Der Erlös aus dem Verkauf kommt zu 100 Prozent den beiden Kindergärten in Breklum zugute – dem kommunalen und dem evangelischen Kindergarten Hummelhus. Sabrina Christiansen: „Wir wollen den Kindergärten etwas zurückgeben.“ Und mit den Büchern eine Brücke zwischen den beiden Einrichtungen bauen.

Den gemeinnützigen Kindergartenförderverein gibt es seit zweieinhalb Jahren. Sieben Vorstandsmitglieder hat er, doch viele Firmen und Privatpersonen sind Mitglied. 5.000 Euro sind bisher zusammengekommen und wurden gerecht auf beide Einrichtungen verteilt – und zwar für Dinge, die die Kinder nutzen können: einen geländegängigen Bollerwagen, eine Matschkiste für Krippenkinder, Schaumstoffbauklötze und ähnliches.

Das kleine Kochbuch verspricht schon jetzt, ein Klassiker zu sein. Von den 500 Exemplaren blieben nach der ersten Woche ganze 160 übrig. Doch für Nachschub ist gesorgt. Denn Weihnachten steht vor der Tür.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen