Theaterpremiere : Eine Verwechslung und viel Situationskomik

Dank für die langjährige Treue: Jörg Abelt (links) wird von Kornelia Gies geehrt.
Foto:
Dank für die langjährige Treue: Jörg Abelt (links) wird von Kornelia Gies geehrt.

Die Halligtorbühne Bredstedt präsentiert ihre neue Sommerkomödie.

shz.de von
18. Mai 2018, 08:00 Uhr

Mit Applaus und Lachsalven belohnte das Publikum die Schauspieler der Halligtorbühne Bredstedt. Sie feierten im ausverkauften Bürgerhaus die Premiere ihres diesjährigen Sommerstückes. Die Regie der Komödie „Praxis Dr. Freesemann“ von Helmut Schmidt lag in den Händen von Frieda Hansen.

Zum Inhalt: Der erfolglose Schriftsteller Harald Freesemann (Christian Andresen) bringt kein Buch zustande, das irgendein Verlag herausbringen möchte. Er schlägt sich von dem Geld, das Ehefrau Lena (Susanne Schmidt) als Reinigungskraft nach Hause bringt, durch. Doch das ändert sich schlagartig, als Plaudertasche und Nachbarin Gisela Krämer (Constanze Rusack) erfährt, dass über ihnen ein Psychiater namens Horst Freesemann (Frank Gies) eine Praxis eröffnen will. Was liegt näher, als die Namensgleichheit auszunutzen, also sich selbst als „Gehirnklempner“ ins Geschäft zu bringen. Schon der erste Patient verwechselt die Tür und es reiht sich ein komödiantischer Höhepunkt an den nächsten.

Erfrischende Situationskomiken honorierten die Zuschauer mit Zwischenbeifall. Spontanes Mitsingen bei Hits von Marianne Rosenberg ließ die Stimmung steigen. Lobende Worte fand Bürgermeister Knut Jessen – das letzte Mal in seinem Amt. „Ihr bringt schon im 37. Jahr tolle Kulturereignisses auf die Bühne unserer Stadt“, sagte er. Als Dankeschön überreichte er der Vorsitzenden Kornelia Gies ein eigens kreiertes Bild des Künstlers Ruprecht Leiß, der künftig für alle festlichen Anlässe Aufträge erhalten wird.

Er tritt damit (wie berichtet) die Nachfolge für den in Ruhestand gegangenen Bredstedter Kupferstecher Peter Froese an. Die Vereins-Chefin nutzte die Gelegenheit, Jörg Abelt für 35 Jahre aktive Schauspielerei zu ehren.

Die nächsten Aufführungen starten jeweils um 20 Uhr am Sonnabend (19.), Pfingstmontag (21.), Donnerstag (24.), Montag (28.), Donnerstag (31.), Sonntag (3. Juni), Mittwoch (6.), Sonntag (10.) ausnahmsweise um 16 Uhr, sowie Dienstag (12.) ebenfalls 20 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es bei „Lille Peter“, Osterstraße 52 in Bredstedt, Restkarten jeweils an der Abendkasse.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen