Dockkoog und Schobüll : Eine Stadt - zwei Feuer

 Foto: STEFAN PETERSEN
Foto: STEFAN PETERSEN

Bürgermeister zu Gast bei Feuer am Dockkoog, in Schobüll sprach Bürgervorsteherin zu den Besuchern.

Avatar_shz von
22. Februar 2013, 09:40 Uhr

Husum | Gleich zwei Biiken loderten gestern Abend wieder traditionsgemäß im Stadtgebiet. Und weil Bürgermeister Uwe Schmitz im vergangenen Jahr im Ortsteil Schobüll war, redete er dieses Mal am Dockkoog. Als "festen Bestandteil des Kulturprogramms und des Zusammenlebens und Zusammenhaltens" lobte er die Feuer in Husum und appellierte an diesem Ort angesichts der zum Teil sehr emotional geführten Diskussion um die touristische Entwicklung des Dockkoogs, "sich auch andere Meinungen anzuhören und - sofern sie nicht völlig abwegig sind - auch zu respektieren". Sein Dank ging an die Sponsoren sowie die Freiwillige Feuerwehr und die Jugendwehr Husum, die die Flammen bändigten. In Schobüll wiederum sorgte der Nordfriesische Verein für eine zünftige Biike (Foto) und Bürgervorsteherin Birgitt Encke sprach zu den Besuchern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen