zur Navigation springen

Die Saison beginnt : Eine Stadt punktet mit vielen Events

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Der Flyer mit allen Veranstaltungen in Bredstedt wurde in einer Auflage von 5000 Exemplaren gedruckt. Ein Großteil der Hefte liegt bereits in den Tourist-Info-Büros der Region bereit.

von
erstellt am 20.Feb.2014 | 19:00 Uhr

Mit Volldampf voraus steuert der Luftkurort Bredstedt auf die neue Saison zu. Die Eckpfeiler für ein erlebnisreiches Jahr stehen fest, und die Veranstaltungen in der Stadt bieten wieder für jeden etwas – ob nun Urlauber oder Einheimischer, ob nun Kind oder Erwachsener.

Johann Georg Carstensen vom Stadtmarketing hat erneut alle wichtigen Termine in einem Flyer zusammengestellt und mit lustigen, kleinen Skizzen und bunten Fotos aufgelockert. 3000 der insgesamt 5000 Heftchen sind bereits verteilt worden. Die Touristinfo in Bredstedt ist bevorratet worden, und alle anderen Anlaufststellen für Reisende in den Orten sternenförmig um Bredstedt ebenfalls. So liegen die Flyer auch in den Touristinfos in Klanxbüll, Niebüll und Leck aus. „Großabnehmer“ ist unter anderem die Nordseeakademie in Leck, denn die Kursteilnehmer wollen immer gerne wissen, was in der Umgebung los ist, und sie suchen nach Anregungen, wie sie ihre freie Zeit sinnvoll gestalten können. In Viöl, Husum und Schobüll liegen die Bredstedter Hefte außerdem aus, ebenso wie auf Nordstrand. Die Touristen-Hochburgen Friedrichstadt und St. Peter-Ording hat Carstensen bisher noch nicht „beliefert“. Aber: „Auf Wunsch schicke ich gerne Flyer zu, auch in großer Stückzahl“, sagt er.

Die Bredstedter Geschäfte haben je einen kleinen Stapel erhalten, und auch die Vermieter von Gästebetten sind bereits mit Material versorgt worden. Sie alle geben gerne die Flyer an Interessierte weiter, denn die bunten Heftchen sind richtig schick: Handlich, informativ, übersichtlich geordnet. Hatte sich die Stadt Bredstedt in den Anfangsjahren noch mit einem geknickten DIN-A-4-Blatt beholfen, gibt es seit 2008 eine anspruchsvollere Präsentation, nicht zuletzt auch durch die finanzielle Unterstützung der Spar- und Leihkasse – jetzt Nord-Ostsee-Sparkasse.

Konzerte, Sportveranstaltungen und Vorträge sind in dem 16-seitigen Heftchen aufgeführt, aber auch die besonderen Märkte in der Stadt, die Pflanzenbörse im Naturzentrum, die Comedy-Tage und die Events im Rahmen des Bredstedter Open-Air-Sommers.

Ganz besonders freut es Johann-Georg-Carstensen, dass er für dieses Jahr erneut die Kulturmeile ankündigen kann (nicht zu verwechseln mit dem Amts-Kultur-Natur-Tag, der am 10. Mai stattfindet). Zum sechsten Mal werden Kulturschaffende aus Bredstedt am Sonntag vor Ostern, dem 13. April, für viele Seh- und Hörerlebnisse sorgen. Da der Handels- und Gewerbeverein Bredstedt parallel dazu einen Tag der offenen Tür eingeplant hat und Schnäppchenjäger sich außerdem beim Riesenflohmarkt in der Innenstadt austoben können, erwartet die Besucher ein rundum vielseitiges Programm. „Wir haben wirklich eine ganze Menge zu bieten“, strahlt Carstensen. „Wenn das Wetter gut ist, wird die Stadt wieder voller Menschen sein“, prophezeit der Marketing-Mann.

Der Startpunkt der Kulturmeile wird in der St.-Nikolai-Kirche sein. Um 11.15 Uhr beginnt eine liturgisch-musikalische Führung. Neben den kunstvoll gestalteten sakralen Gegenständen wie Taufe, Kanzel und Altar, die jeder Gottesdienstbesucher schon einmal gesehen hat, werden auch die Apokalyptischen Bilder auf der Empore, die sonst nicht zugänglich ist, besichtigt.

Ab 12 Uhr bietet das Museum Hansen in der Lornsenstraße 17 bei freiem Eintritt die Gelegenheit, sich Modelle aus 100 Jahren Automobil-Geschichte anzuschauen. Wer sich mehr für Geld- und Münzgeschichte interessiert, kann die Sammlung von Ralph Dommisch am Markt 40 bewundern.

Kunstmaler Noel Lister bietet im Hörn 6 eine Atelierbesichtigung an, und Kupferstecher Peter Froese lässt sich in der Bergstraße 1 bei der Arbeit über die Schulter schauen. Im Friisk Hüs an der Süderstraße 6 gibt’s jede Menge Info über die friesischen Einrichtungen im Haus und Life-Musik im Innenhof. Der Bredstedter Geschichtsverein präsentiert in der Gartenstraße 15 seine stadtgeschichtliche Sammlung. Historische Fotos aus der Region zeigt der Bredstedter Sammler Horst Drews am Martk 13. Weitere Akzente setzen: ein Open-Air-Schaukochen, Auslegen eines Bernstein-Kreises, Malaktion für Kinder, Senioren-Disco und Lesung mit Musik von den Tüdelboys. Auf jeden Fall viele „schlagende“ Argumente, um sich bereits jetzt schon den Termin rot im Kalender anzumalen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen