zur Navigation springen

Klartext einer klasse : Eine Sendereihe zur Wahl

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die zwölfte Klasse des Wirtschafts- und Politikprofils der Hermann-Tast-Schule spricht Klartext über verschiedene politische Themen. Die Radiosendungen im Offenen Kanal Westküste wurden komplett in eigener Regie produziert.

„Ton läuft – und los!“ Dieser Satz wird den Schülerinnen und Schülern der zwölften Klasse des Wirtschafts- und Politikprofils des Hermann-Tast-Gymnasiums wohl noch lange in den Ohren klingen, denn sie haben in Eigenregie eine sechsteilige Sendereihe im Außenstudio des Offenen Kanals (OK) Westküste produziert. Sie ist überschrieben mit dem Titel „Eine Klasse spricht Klartext“ und setzt sich mit Themen rund um die Bundestagswahl auseinander.

„Als ich der Klasse von dem Radio-Projekt erzählte, war sie sofort begeistert“, sagt der verantwortliche Lehrer Ralf Ettrich. Und nachdem die Schüler noch erfuhren, dass die Produktion der Sendereihe als Klausur-Ersatzleistung gilt, gab es kein Halten mehr. „Alle würden bei so einer Produktion auch wieder mitmachen“, so Ettrich. Und das, obwohl sie am Ende mehr Arbeit und Zeit in die Produktion investieren mussten als für die Vorbereitung einer normalen Klausur.

Die zwölfte Klasse arbeitete während des Wirtschafts- und Politik-Unterrichts, nach der Schule und sogar am Wochenende an den Sendungen. Dabei setzten sich die Schüler intensiv mit den von ihnen gewählten Themen auseinander. So werden in der Reihe etwa der NSA-Abhörskandal, die Auslandseinsätze der Bundeswehr und die Integration von Minderheiten behandelt sowie die überall präsente Frage, warum man denn überhaupt zur Wahl gehen sollte.

Von der Idee bis zum endgültigen Schnitt lagen alle Sendungen komplett in den Händen der Schüler. „Ich habe mich völlig herausgehalten, was den Inhalt angeht“, sagt Lehrer Ralf Ettrich. Selbst die Ton- und Postproduktion hat die zwölfte Klasse selbst übernommen. Dafür wurde sie von Mitarbeitern des OK Westküste speziell geschult.

Die etwa halbstündigen Ergebnisse der Projektarbeit sind bis Sonnabend, 21. September, täglich auf dem Offenen Kanal zu hören. Die heutige Sendung mit dem Titel „Sozialpolitik – ein Erfordernis oder Gerechtigkeit?“ wird um 16.30 Uhr ausgestrahlt. Die Klasse hofft, dass die Sendereihe den einen oder anderen Jugendlichen dazu bewegt, sich mehr mit dem politischem Geschehen zu beschäftigen – und vor allen Dingen den Gang zur Wahlurne anzutreten.

Die weiteren Sendungen: „Auslandseinsätze und Verteidigungspolitik“ am Mittwoch, 18. September, ab 18.30 Uhr, „Parteien im Verhör – der Spionageskandal“ am Donnerstag, 19. September, ab 21 Uhr, „Integration in Deutschland“ am Freitag, 20. September, ab 14.30 Uhr und „Warum wählen?“ am Sonnabend, 21. September, ab 14.30 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Sep.2013 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen