zur Navigation springen

Gesetz der Serie : Einbrüche: Ein Ende offenbar nicht in Sicht

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Serie von Einbrüchen in und um Husum will einfach kein Ende nehmen. Am Wochenende wurden in der Storm-Stadt, aber auch im benachbarten Mildstedt wieder Häuser und Schuppen aufgebrochen. Die Täter entkamen.

von
erstellt am 11.Jan.2016 | 17:18 Uhr

Es hört einfach nicht auf: Am Wochenende (9./10. Januar) hat es in Husum und Mildstedt abermals mehrere Einbrüche gegeben. Am Sonnabend gegen 22 Uhr wurde die Polizei in die Osterhusumer Straße gerufen. Dort hatten Einbrecher die Terrassentür eines Einfamilienhaus aufgehebelt und anschließend das Gebäude durchsucht. Was gestohlen wurde, ist indes noch nicht bekannt. Die Diebe müssen zwischen 9.30 und 21 Uhr gekommen sein.

Zwischen Sonnabend, 18.30 Uhr, und Sonntag, 7.20 Uhr, verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einem Holzschuppen in der Hinrich-Fehrs-Straße. Zuvor hatten sie sich erfolglos an den Fenstern versucht. Den Tätern fiel ein schwarz-blaues Mountainbike der Marke Cannondale sowie ein dazugehöriger Trainings-Computer in die Hände. In der Straße wurde ebenfalls ein Haus heimgesucht – und zwar zwischen Sonnabend, 20 Uhr, und Sonntag, 10 Uhr. Es gelang den Tätern aber weder die Haupteingangstür, noch eine Seitentür aufzuhebeln.

Mehr Erfolg hatten sie von Sonnabend, 20 Uhr, bis Sonntag, 14.30 Uhr, im Mühlendamm. Dort brachen sie eine Schuppentür auf. Und am Montag, gegen 2.20 Uhr, wurde die Besitzerin eines Einfamilienhauses in der Berliner Straße durch laute Geräusche aus dem Schlaf gerissen. Als sie nachschaute, was los ist, stellte sie einen Einbrecher, der bereits die Terrassentür aufgehebelt hatte. Der große, dunkel bekleidete Mann konnte flüchten. Auch die sofortige Fahndung führte nicht zum Erfolg. Ebenfalls am Montag bemerkte eine Frau in der Rosendahler Straße Rottkoppeln, wie sich jemand an der Außenjalousie ihres Hauses zu schaffen machte. Die Jalousie war bereits gewaltsam ausgehakt, als sie nachschaute. Der Täter ist entkommen.

Die Kriminalpolizei Husum hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet sachdienliche Hinweise unter Telefon 04841/8300 zu melden.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen