Polizeieinsatz in Friedrichstadt und Schwabstedt : Einbrecher sorgen für Sachschaden

Mit zwei Einbrüchen in Friedrichstadt und Schwabstedt und einer Sachbeschädigung hat die Polizei Friedrichstadt derzeit zu tun.
Mit zwei Einbrüchen in Friedrichstadt und Schwabstedt und einer Sachbeschädigung hat die Polizei Friedrichstadt derzeit zu tun.

Zwei Einbrüche und ein beschädigter Münzprägeautomat gehen auf das Konto von Unbekannten, die in Schwabstedt und Friedrichstadt ihr Unwesen trieben.

von
11. August 2018, 12:00 Uhr

Mit Einbrüchen und Sachbeschädigungen musste sich die Polizei gestern Morgen in Friedrichstadt und Schwabstedt befassen. Zwischen Donnerstag (9. August), 13 Uhr, und Freitag (10. August), 7.30 Uhr, haben unbekannte Täter versucht, in den Bauwagen der Waldgruppe des Kindergartens Schwabstedt einzubrechen, wie die Polizei berichtet. Dieser liegt völlig abgelegen an der K 31 zwischen Lehmsiek und Hollbüllhus. Zunächst wurde versucht, die Tür des Bauwagens aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, wurde mit einem Stein eine Scheibe eingeschlagen. Gestohlen wurde nichts, es entstand aber hoher Sachschaden. Zudem randalierten die Täter.

In der Nacht zu Freitag (10. August) wurde in der Straße „Am Deich“ in Friedrichstadt versucht, einen Münzprägeautomat aus dem Boden zu reißen und zu entwenden. Die unbekannten Täter müssen vermutlich mit einem Seil und einem Pkw versucht haben, den Automat aus der Betonverankerung zu reißen. Zusätzlich lag eine Sackkarre bereit, die dort nicht hin gehörte. Es entstand kein größerer Schaden, nur die Betonverankerung muss erneuert werden, da der Prägeautomat nun in einem 45 Grad Winkel steht. Die Täter könnten bei der Tatausführung gestört worden sein.

In der gleichen Nacht drangen Unbekannte in die Jugendherberge in Friedrichstadt ein. Sie hebelten Schränke auf und flüchteten ohne Stehlgut. In allen Fällen werden Zeugen und Hinweisgeber gebeten, die Polizei in Friedrichstadt, Telefon 04881/310, oder die Kriminalpolizei in Husum, Telefon 04841/8300, anzurufen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen