zur Navigation springen

Geflügelschau in Husum : Ein tierischer Massenauflauf

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Husumer Messehalle steht am Wochenende 14./15. November ganz im Zeichen der 59. Grenzlandschau des Geflügelzuchtvereins Husum und Umgegend.

Tagelang haben die Mitglieder des Geflügelzuchtvereins Husum und Umgegend Volieren aus dem Kreisgebiet herbeigeschleppt und in der großen Messehalle aufgebaut. Das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen – und lockt am Sonnabend, 14. November (von 9 bis 18 Uhr), und Sonntag, 15. November (9 bis 17 Uhr), sicherlich wieder viele Tierliebhaber in die Veranstaltungshalle.

„Unsere 59. Grenzlandschau bietet wieder ein großes Programm“, unterstreicht Vorsitzender Siegfried Sievertsen, der bereits seit Jahrzehnten unermüdlich an der Vereinsspitze wirkt. So werden Gänse, Enten, Puten, Hühner, Zwerghühner, Fasane, Tauben und Brieftauben mit ihrem Gegacker, Gekrächze, Geschnatter und Gegurre wieder für ein „Konzert ganz besonderer Art“ sorgen. Präsentiert werden zudem Kaninchen – und auch die Schleswiger Vogelfreunde zeigen sich. Und noch etwas bereichert die große Ausstellung in diesem Jahr zusätzlich: „Das 50-jährige Bestehen des Kleintierzuchtvereins Föhr wird mit der entsprechenden Präsentation ein zusätzlicher Magnet werden“, ist sich Sievertsen sicher. Außerdem ist auch eine „Werbeschau der Reichshühner“ vorgesehen. 14 Preisrichter werden Bewertungen vornehmen und Urkunden sowie Pokale verleihen – vergeben werden Landes-, Kreisverbands- und Ehrenpreise. „Es gibt bei dieser großen Schau natürlich wieder die Möglichkeit, Tiere zu erwerben“, betont Sievertsen: „Selbstverständlich beraten wir auch. Und wer will, kann Futter samt Zubehör vor Ort kaufen.“

Auch die rührige Jugendabteilung des Vereins beteiligt sich – mit eigenen Tieren und einem großen Angebot an Basteleien. Im Vorfeld unternahmen Torge und Jan (beide 14) sowie Vivian (24) schon mal einen Rundgang durch die Messehalle und präsentierten drei ihrer Lieblingshühner.

Die Tierfreunde freuen sich auf viele Besucher; ein kostenloser Parkplatz steht zur Verfügung. Kinder haben freien Eintritt. Kaffee und Kuchen sowie belegte Brötchen werden angeboten; genügend Sitzgelegenheiten sind auch vorhanden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen