Benefiz-Konzert in Witzwort : Ein pralles Festival-Programm

Die Wattenpipe-Band ist schon Stammgast beim Open-Ei in Witzwort.
Die Wattenpipe-Band ist schon Stammgast beim Open-Ei in Witzwort.

Am 16. August steigt das sechste Open-Ei in Witzwort auf drei Bühnen. Bis tief in die Nacht wird wieder Musik für den guten Zweck gemacht. Auf tausende Besucher und mehr als 4000 Euro an Spenden hofft Organisator Maik Schultze.

Avatar_shz von
16. Juli 2014, 14:00 Uhr

Das Programm für das sechste „Open Ei“-Festival in Witzwort steht – und die Besucher dürfen sich auf ein ganz tolles Fest freuen. Als Chef vom Ganzen präsentierte Maik Schultze jetzt vor rund 100 Teilnehmern ein absolutes Top-Programm, das erneut einem guten Zweck dient. „Alle Künstler treten auch in diesem Jahr gagenfrei auf, um diese gute Sache zu unterstützen“, sagte Maik Schultze, „und die Einnahmen kommen diesmal der Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen in Husum ‚Horizonte‘ sowie der Jugendarbeit in Witzwort und Umgebung zugute.“ Für die Horizonte-Einrichtung, der 75 Prozent des Erlöses zufließen, dankte Einrichtungsleiter Hans Pahl-Christiansen schon vorab.

Während anderenorts um die Künstler geworben werden muss, hatte das Organisationsteam in Witzwort die sprichwörtliche Qual der Wahl – gleich 50 Bewerbungen waren für die Open-Air-Veranstaltung am 16. August eingegangen. Das Programm läuft auf drei Bühnen ab. Neu ist dies: Die Kinderbühne wird von den Stadtwerken Husum gesponsert, die Bands treten auf der AVK-Hauptbühne auf, und die dritte Bühne ist den Nachwuchsgruppen vorbehalten. Und so sieht das Programm aus: Um 14 Uhr marschiert die Hattstedter Watten-Pipeband auf der Witzworter Festwiese ein. Auf der Hauptbühne folgen dann die Bands „Forever young“, „Hava Nagila“, „Unkenruf“, „Ceenot 71“ und „Rückkopplung Coverrock“. Auf der Markttreff-Bühne treten „Line Dance“, „Helath Media“, „Jens Plöhn“, „Black ’n’Blond“, „End DJ Buzz-T“ und „Lara von the voice Kids“ auf. Die Kinder-Bühne bietet nachmittags eine Mini-Talentshow mit Sarah Northbeach und abends steht Nachwuchs-DJ Henning Krämer hinterm Mikrofon. Als Moderatoren wurden Peter Bartelt, Carsten Rauterberg (NDR) und Carsten Kock (RSH) gewonnen.

Darüberhinaus wird die Grundschule Witzwort und die Horizonte Husum (Betreutes Wohnen) mit Infoständen vertreten sein. Für Erfrischungen ohne Schuss sorgt die Jugendgruppe Witzwort mit ihrer „Insel ohne Alkohol“, für Spezialitäten vom Grill die Feuerwehr Witzwort. Außerdem gibt es Fischspezialitäten, verschiedene Verkaufsstände, eine große Tombola, einen Kinderflohmarkt, ein Lager der Oldensworter Pfadfinder, Kinderschminken und vieles mehr.

Die Wette von Maik Schultze steht auch schon fest: „Ich wette, dass wir 4000 Euro einnehmen und mehr als 3000 Besucher kommen werden. Meinen Wetteinsatz für 2014 verrate ich an dieser Stelle aber noch nicht.“ Aufgestellt wird auch ein Sendemast mit einer Leistung von 100 mbit. Und auch hier wurde kräftig zugelegt: 2013 übertrug eine Kamera Bilder vom Super-Event ins Netz – in diesem Jahr werden es gleich drei Kameras sein. Anschließend wird dann daraus wieder ein Film zusammengeschnitten.

Nun hoffen alle, dass die vielen Besucher auch von bestem Wetter begleitet werden. Kamen zum ersten Open-Ei noch 450 Besucher, so waren es im vergangenen Jahr bereits 3000. Unter großem Applaus formulierte der Chef-Organisator: „Wir arbeiten an den drei großen W – das sind Woodstock, Wacken und Witzwort.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen