Kreis Nordfriesland : Ein Lotse für den Arbeitsmarkt

Engagieren sich für junge Menschen: Arbeitsmarktlotse Torge Holz (r.) und Christian Grelck, Fachdienstleiter beim Kreis.
Engagieren sich für junge Menschen: Arbeitsmarktlotse Torge Holz (r.) und Christian Grelck, Fachdienstleiter beim Kreis.

Torge Holz engagiert sich für junge Menschen mit Behinderungen im Kreis Nordfriesland.

von
22. Mai 2018, 16:00 Uhr

„Wenn jemand will und motiviert ist, dann kann er Berge versetzen“, sagt Torge Lennart Holz. Er ist seit gut eineinhalb Jahren Arbeitsmarktlotse für junge Menschen mit Behinderungen in Nordfriesland. Als Mitarbeiter der Flensburger BIB gGmbH – Beratung, Integration und Begleitung von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben – ist er tätig für den Kreis Nordfriesland.

Dieser hatte die Stelle 2016 ausgeschrieben, „um möglichst vielen Menschen eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen“, erläuterte Christian Grelck von der Kreisverwaltung in einem Gespräch im Husumer Kreishaus. Der Leiter des Fachdienstes Recht und Soziales verwies dabei sowohl auf eine wachsende Zahl von Jugendlichen, die „nicht ausbildungsreif“ sind, aber auch auf viele hochmotivierte junge Menschen mit Handicap, die ihre berufliche Perspektive nicht in den klassischen Behinderten-Werkstätten sehen.

Da kommt Torge Holz als Arbeitsmarktlotse ins Spiel, um den begleiteten und geförderten Schritt – „raus aus dem geschützten Raum von Schule und Familie“ – hinein in den regulären Arbeitsmarkt – zu ebnen. Holz hilft Betroffenen, ist aber auch Ansprechpartner für Eltern und Lehrkräfte in den Förderzentren, der Carl-Ludwig-Jessen-Schule Niebüll und der Rungholtschule Husum.

In den meisten Fällen gehe es zunächst darum, Praktika in „normalen Betrieben ohne die Schutzfunktion der Werkstätten“ zu vermitteln, damit junge Menschen mit Behinderungen – teils auch stundenweise – Erfahrungen sammeln sowie eigene Vorstellungen und Wünsche mit der Realität des Arbeitsalltags abgleichen könnten. An den nordfriesischen Förderzentren gibt es dazu bereits seit 2008 das Projekt Übergang Schule-Beruf für leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler. Das A & O seiner auf den Einzelfall zugeschnittenen Tätigkeit sei Netzwerkarbeit – „das ganz normale Klinkenputzen“, sagt Torge Holz. Partner im Bereich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen sind etwa Kreise, Jobcenter, Integrationsfachdienste und -amt, ein Aktionsbündnis auf Landesebene, die Agentur für Arbeit, die Deutsche Rentenversicherung und auch Rehabilitationsträger, Unfallkassen und Berufsgenossenschaften.

Für Praktika kann Torge Holz glücklicherweise auf einige feste Kooperationspartner zurückgreifen. „Aber es bleibt eine Herausforderung, Betriebe und Unternehmen zu finden, die ohne Blick auf Verwertbarkeit erst platzieren und dann qualifizieren“, sagt er. Dafür bekämen diese dann aber Mitarbeiter mit hoher Eigenmotivation und Lernbereitschaft. Und geschulte Mitarbeiter der Integrationsfachdienste stehen Schülern und Arbeitgebern als Ansprechpartner begleitend zur Verfügung. Zudem gebe es vielfältige Fördermöglichkeiten für Betriebe, die Menschen mit Behinderung beschäftigen.

Landrat Dieter Harrsen freute sich, dass es in Nordfriesland immer häufiger gelinge, jungen Menschen mit Behinderungen eine berufliche Perspektive aufzuzeigen, die über die Arbeit in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung hinausgeht. Er appelliert an die regionale Wirtschaft, verstärkt Kurzpraktika für einfachere Tätigkeiten zur Verfügung zu stellen. „Ein solches Arbeitsverhältnis hat eine wirtschaftliche und gleichzeitig eine soziale Seite. Aber auch angesichts des demografischen Wandels müssen wir uns als Gesellschaft darum kümmern, jede vorhandene Arbeitskraft so effektiv wie möglich einzusetzen“, erklärte er und sicherte für den Kreis zu: „Wir wollen uns dem stellen.“ Arbeitsmarktlotse Holz weiß aus Erfahrung: „Dabei geht es auch um die Vorbildfunktion.“


Torge Holz ist erreichbar unter Telefon 04841/67335 und E-Mail: arbeitsmarktlotse@ifd-nordfriesland.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen