Husumer Landfrauen auf der Erfolgsspur : Ein Jahr voller Höhepunkte

Unterhielten die Damen im gemütlichen Teil der Hauptversammlung: Die 'Dithmarscher Snutenhobler' in Aktion. Foto: Rahn
Unterhielten die Damen im gemütlichen Teil der Hauptversammlung: Die "Dithmarscher Snutenhobler" in Aktion. Foto: Rahn

Mehr Mitglieder und 40 gut besuchte Veranstaltungen in 2012

Avatar_shz von
23. Februar 2013, 09:06 Uhr

Husum | Die geballte Macht der Landfrauenvereine ist nicht mehr wegzudenken aus dem gesellschaftlichen Leben in Stadt und Land. Das wurde einmal mehr bei der Jahresversammlung des Landfrauenvereins Husum im voll besetzten Saal des Hotels Osterkrug klar. "Unsere Mitgliederzahl steigt stetig", freute sich die erste Vorsitzende, Magret Lassen. 286 seien es aktuell. "Im vergangenen Jahr sind 15 neue dazugekommen." 40 abwechslungsreiche Veranstaltungen mit 1663 Teilnehmern hätten 2012 stattgefunden, ergänzte Lassen die Statistik. Großes Lob heimsten die Vorstandsdamen für ihre gute Mitarbeit ein - und auch die Männer vergaß die Vereinschefin nicht: "Ohne deren moralische und manchmal tatkräftige Unterstützung ist so viel Einsatz nicht immer möglich."

Höhepunkte gab es 2012 viele, und Lassen gab sich Mühe, alle aufzuzählen: Stammtisch-Treffen, die immer beliebter werdenden Spielnachmittage, viele Kino-Besuche, der Landfrauentag in Neumünster, die Jubiläumsveranstaltung des Kreisverbandes im Nordsee-Congress-Centrum, eine Lesung mit sechs Autoren vom Schriftstellerverband Schleswig-Holstein, die Aufführung des "eXperiment-Theaters", Fahrten nach Oslo, Rügen und Hamburg, die geführten Touren zum Eidersperrwerk und der Besuch des Nordsee-Museums, der Fahrradausflug zur Ostenfelder Meierei, die Wellness-Tage in Bad Bramstedt, Lotto, Erntedankfest und Adventsfeier. Weiter erinnerte die Chefin daran, dass zum 65. Vereins-Geburtstag unter Mithilfe von Bürgermeister Uwe Schmitz ein Apfelbaum auf der Obstwiese Soltbargen gepflanzt worden sei.

Natürlich standen auch wieder turnusmäßige Wahlen an. Jeweils einstimmig wurden die erste Vorsitzende und deren Stellvertreterin, Marin Lorenzen, in ihren Ämtern bestätigt. Kassenwartin Irmgard Christiansen wurde durch ihre bisherige Stellvertreterin Irene Dietrich abgelöste. Zur neuen Beisitzerin wurde Anke Ipsen gewählt. Die zweite Vorsitzende ehrte Frieda Hansen, Irmgard Hansen und Frauke Jensen für 55 Jahre Zugehörigkeit zum Verein, Annegrete Döhring und Gertrud Thomsen für 45 Jahre sowie Irene Diedrichsen und Christine Jens für 30 Jahre Treue. Beim anschließenden geselligen Kaffeetrinken unterhielten die "Dithmarscher Snutenhobler" die Damen mit alten Volksliedern, in die die fröhliche Runde gern einstimmte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen