zur Navigation springen

Gelungenes Festival : Ein Himmel voller bunter Drachen

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Das letzte Sommer-Event in St. Peter-Ording, das Drachenfestival, war ein voller Erfolg. Petrus zeigte sich von seiner besten Seite. Bei Sonnenschein war der Himmel voller Drachen, der Strand voller Menschen.

Schon von weitem konnte man es am Wochenende sehen, der Himmel über St. Peter-Ording, genauer über dem Ordinger Strand, hing voller Drachen. Ein buntes Spektakel der verschiedensten Figuren tat sich während des Tages für den Himmelsbetrachter auf. Asterix und Obelix waren da, die Berufszwerge, Krabben und Tintenfische, Bären, Raubfische und Insekten im Großtuchformat hingen als Trains an den Trägerdrachen. Die waren meistens viel kleiner und standen ganz oben über all den Figuren, den beliebten Fotomotiven für die vielen Eventbesucher.

Das Wetter mit strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel ließ keine Wünsche offen. Es war mit Knapp unter Windstärke vier fast optimal. 53 Drachenflieger aus ganz Deutschland und einmal sogar aus England hatten sich auf dem Ordinger Eventgelände mit ihren Himmelsfiguren über Uwe Schwettmann von Kultur Nord aus Oldenburg eingefunden. Er hat für die Zusammenstellung des Programms in dem abgesperrten Bereich gesorgt. Zu der wetterbedingten Verschiebung des Drachenfestes von August auf dieses Septemberwochenende mit dem Superwetter meinte er nur: „Besser hätten wir das nicht treffen können.“ Mit der präsentierten Anzahl von Drachen sei der Platz aber am Ende seiner Möglichkeiten.

Die deutschen Drachenflieger liegen bei der Präsentation weit vorn und fliegen ihre Drachen weltweit. Mit möglichst viel Tuch bunt ausgestattet müssen diese auf einem Punkt gehalten werden. Unter seiner Regie fand dann abends die Nachtflugshow mit drei Lenkdrachen in Blau, Weiß und Rot und einigen Schleierdrachen am dunklen Himmel statt. Sie erzeugten über LED selbstleuchtend Muster. Zwei Strahler setzten zusätzliche Lichteffekte. Die Figurendrachen zeigten sich daher in ungewohnten Farben und wirkten zum Teil plastisch.

Aber es waren ja nicht nur die Drachen, die die vielen Besucher anzogen. Das Eventgelände zeigte sich für Familien mit kleinen und größeren Kindern von seiner freundlichsten Seite. RSH hatte in St. Peter-Ording für dieses Event seine Erlebniswelt mitgebracht. Die Gäste konnten unter Anleitung Segwayfahren lernen, Glücksrad drehen, an einem Gewinnspiel für eine Heißluftballonfahrt teilnehmen, sich in der Knipskiste auch verkleidet fotografieren, im Klettergarten ihre Fähigkeiten beweisen und vieles mehr, und alles kostenfrei. Das war fast überall so. Für die ganz Kleinen gab es einen Bobby-Car Parcours, von der Spielzeugfirma HABU ein buntes Programm mit Brettspielen und viel Holzspielzeug, bei der Fernsehlotterie war neben anderem „Goldtalersuche“ angesagt. Der Kinderbuchverlag Coppenrath präsentierte sich mit einem Kinderzelt. Dort konnten sie sich schminken lassen, basteln und spielen. Kasperle trat mit der Großmutter, der Prinzessin und dem Krokodil auf einer Bühne auf. Als Partner der Tourismus-Zentrale war Nestle Schöller mit Eis anwesend und als ihr touristischer Partner die Region Oberbayern. Seit Jahren schon zeigt man sich beim Drachenfest. Bungeetrampolin gab es und weitere Spiel- und Infostände. Wenn man wollte, sorgte die Catering-Zeile für das leibliche Wohl. Gut gelaunt waren die Gäste schon beim Ankommen und auch beim Gehen. Für die Nachtflugshow geizte sie nicht mit Applaus. Bei diesem nun letzten „Sommerevent“-Wochenende zeigte sich St. Peter-Ording wieder einmal von seiner besten Seite. Kein Wunder, Schutzpatron Petrus hatte es auch wieder gut gemeint.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2014 | 17:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen