Kinder im Mittelpunkt : Ein Festival für den Nachwuchs

Auftakt ist Sonntag mit dem Stück „Piratenschwein “ der Puppenbühne des Landestheaters.
Auftakt ist Sonntag mit dem Stück „Piratenschwein“ der Puppenbühne des Landestheaters.

14 Tage lang läuft das Kinder-Kultur-Festival in Friedrichstadt. Es wird ein vielfältiges Programm geboten, unter anderem öffnen viele Künstler der Stadt ihre Ateliers für kleine Gäste und bieten ihnen Workshops an.

von
17. Juli 2015, 14:00 Uhr

Christiane Thomsen vom Museum Alte Münze in Friedrichstadt ist zufrieden. Zwar beginnt das dritte Kinder-Kultur-Festival im Holländerstädtchen erst am kommenden Sonntag (19.), doch die ersten Veranstaltungen sind bereits ausgebucht. „Nach drei Jahren“, sagt Christiane Thomsen, „hat es sich offenbar herumgesprochen, dass in den Schulsommerferien ein tolles Angebot für die Kinder in der Stadt besteht.“ Nicht für alle der 14 Veranstaltungen in den ersten zwei Wochen der Ferien ist eine Anmeldung erforderlich, doch sinnvoll ist es schon, sich vorher im Museum zu melden.

Das Angebot ist vielseitig. Töpfern, nähen, malen und etwas über die spannende Geschichte Friedrichstadts erfahren können Kinder in den ersten beiden Ferienwochen. Das Museum Friedrichstadt hat ein Programm zusammengestellt, bei dem die Lütten unter Anleitung von Profis selbst kreativ tätig sein können. Das vollständige Programm ist im Museum oder in der Touristinformation, Am Markt, zu bekommen.

Auftakt ist am Sonntag in der Kultur- und Gedenkstätte Ehemalige Synagoge. Dort zeigt das Puppentheater des Landestheaters ab 11 Uhr „Das Piratenschwein“ nach dem Roman von Cornelia Funke. Eintrittskarten gibt es unmittelbar vor der Vorstellung, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Das Theaterstück ist für Kinder ab dem dritten Lebensjahr geeignet. Am nächsten Tag, Montag (20.), geht es im Stadtarchiv Friedrichstadt, Westerlilienstraße 7, mit einem Malkursus nach Friedrich Hundertwasser weiter. Kinder ab sechs Jahren können unter Anleitung von Inka Langer von 10 bis 12 Uhr mitmachen. Am Dienstag dürfen die Teilnehmer ab dem achten Lebensjahr ab 15 Uhr den Modellbahnzauber in der Brückenstraße mit einer Rallye erkunden. Einen Tag später, am 22. Juli, lädt Museumsleiterin Christiane Thomsen Jungen und Mädchen ab dem sechsten Lebensjahr für 11 Uhr zu einer Stadtführung ein, eine Anmeldung hierfür ist nicht nötig, Treffpunkt ist die Pumpe auf dem historischen Marktplatz.

Neu dabei ist am Donnerstag (23.) Maria Ziaja in der Westerhafenstraße 5. Bei tonalto fertigen Kinder zwischen sechs und zehn Jahren ab 10 Uhr eine Schatzdose aus Ton an. Ein Archäologie-Workshop mit Dr. Rüdiger Kelm vom Steinzeitpark Dithmarschen findet einen Tag später für alle, die mindestens acht Jahre alt sind, ab 10 Uhr im Stadtarchiv Friedrichstadt statt. Schneiderin Claudia Kleta möchte am Sonnabend in Ditmars Stoffhaus, Prinzenstraße 23, gemeinsam mit Jungen und Mädchen ab sechs Jahren lustige Sockentiere gestalten. Das Tierebasteln beginnt um 11 Uhr.

Die zweite Woche des Kinder-Kultur-Festivals beginnt mit dem Kinderprogramm im Rahmen des Lampionfestes auf dem Marktplatz am Sonntag (26.). Montag geht es dann ab 10 Uhr mit einem Acryl-Malkursus mit Thomas Freund weiter. Im Stadtarchiv, Westerlilienstraße 7, sind alle ab dem achten Lebensjahr willkommen. Giebelhäuser aus Ton stellt die Keramikerin Doreen Stümpel im Fünf-Giebel-Haus gemeinsam mit Kindern ab dem siebenten Lebensjahr her. Beginn ist am Dienstag (28.) ab 10 Uhr. Am selben Ort, im Fünf-Giebel-Haus, gibt es am folgenden Tag in der Buchhandlung Jan Stümpel eine Lesung, die um 10 Uhr beginnt. Die Besucher sollten mindestens acht Jahre alt sein. Kunstpädagogin Hanna v. Kunhardt lädt für Donnerstag (30.) Kinder im Alter von neun bis 14 Jahren in das Stadtarchiv ein. Dort heißt es ab 10 Uhr: Experimentieren in Farbe, Gestalten mit Wachskreiden und Bügeleisen. Handwerklich geht es am Freitag (31.) im Tischlereimuseum, Ostermarkstraße 15, zu. Ab acht Jahren können Kinder teilnehmen und mit den Museumspädagoginnen Ellen Bade und Regina Kühl tischlern. Beendet wird das zweiwöchige Kinder-Kultur-Festival am Sonnabend, 1. August, mit dem Malen von Aquarellen mit der Malerin Margarete Kahle in der kleinen Residenz, Am Westersielzug 8. Teilnehmen können dort alle Kinder ab dem sechsten Lebensjahr. Beginn ist um 14 Uhr.

Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe für Kinder von der Kulturstiftung der Nospa mit 500 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen