Friesentag 2015 : Ein Festival der Trachten und Lieder

Erwachsenengruppen des Nordfriesischen Vereins führten gemeinsam Tänze vor.
Erwachsenengruppen des Nordfriesischen Vereins führten gemeinsam Tänze vor.

200 Trachtentänzer und 150 Sänger aus ganz Nordfriesland feierten einen farbenfrohen Friesentag in der Koogshalle. Die erfolgreiche Veranstaltung mit einigen hundert Gästen soll wiederholt werden.

Avatar_shz von
01. Juni 2015, 07:00 Uhr

Ebenso farbenfroh wie melodisch ging es beim Friesentag 2015 in der Koogshalle zu. Bei der erstmals in dieser Form organisierten gemeinsamen Veranstaltung des Nordfriesischen Vereins und des Nordfriesischen Sängerbundes nahmen am Sonnabend (30. Mai) insgesamt 15 Trachtentanzgruppen und fünf Chöre teil.

Nach einem evangelischen Gottesdienst, den Pastor Peter Schuchardt nicht nur auf Hochdeutsch, sondern auch auf Plattdeutsch und auf Friesisch hielt, eröffneten die beiden Vereinsvorsitzenden Gudrun Fuchs (NF-Verein) und Johannes Hahn (NF-Sängerbund) den bunten Reigen. Im Wechsel folgten dann den ganzen Tag über je eine Tanz- und eine Gesangsdarbietung.

„Wir haben hier heute rund 200 tanzende und 150 singende Akteure, und über den Tag verteilt hatten wir mehr als 300 Besucher“, freute sich Wolf-Rüdiger Konitzki, der als Geschäftsführer des Nordfriesischen Vereins für die Organisation verantwortlich zeichnete.

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf des Festes und freue mich über die große Resonanz, es herrscht eine so freundliche Atmosphäre, das wollen wir gerne wiederholen“, erklärte Gudrun Fuchs. Dem stimmte auch Johannes Hahn zu: „Es war für jeden Geschmack etwas dabei, die Bandbreite reichte bei den Darbietungen vom 17. bis zum 21. Jahrhundert, von traditionell bis modern. Das kam beim Publikum überaus gut an, und die Koogshalle als Veranstaltungsort bot einen wunderbaren Rahmen“, sagte der Vereinsvorsitzende.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen