zur Navigation springen

Mobile Kooperation : Ein Bus für fünf Gemeinden

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Dörfer Kolkerheide, Joldelund, Goldebek, Goldelund und Högel haben gemeinsam einen Bus für ihre Bürger gechartert. Die Jungfernfahrt geht zum Bredstedter Wochenmarkt.

Auf geht’s zum Bredstedter Wochenmarkt: Am Freitag, 12. September, startet die erste gemeinsame Tour mit dem Bürgerbus aus den Gemeinden Kolkerheide, Joldelund, Goldebek, Goldelund und Högel. Mitfahren können insgesamt bis zu sieben Personen, die vor ihrer Haustür abgeholt und mitsamt ihren Einkäufen wieder zurückgebracht werden. Wer den Bürgerbus in Anspruch nehmen möchte, bezahlt zwei Euro für die Fahrt.

Fünf Gemeinden schlossen sich für dieses Angebot in einer Kooperation zum Thema „Mobilität auf dem Land“ zusammen. Die beteiligten Gemeinden orientierten sich dabei an den Nachbargemeinden rund um Haselund. Dort fährt bereits ein Bürgerbus in enger Zusammenarbeit mit einem Löwenstedter Reiseunternehmen.

Die Löwenstedter Firma hat sich nun bereit erklärt, für die Einwohner der fünf Gemeinden Fahrt aufzunehmen und alle vier Wochen eine Bredstedter Wochenmarkt-Tour anzubieten. Das Thema Mobilität spielt für ältere Menschen – auch mit Blick auf den Masterplan Daseinsvorsorge des Kreises Nordfriesland – eine sehr große Rolle, da in der ländlichen Region der Nahverkehr – abgesehen vom Schulbetrieb – alles andere als aktiv ist.

Marc Nissen aus Joldelund arbeitet beim Kreis Nordfriesland und engagiert sich bei der Ausarbeitung des Masterplans. In den fünf Dörfern entstand eine Arbeitsgruppe, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigte und mit dem Löwenstedter Reisedienst einen verlässlichen Partner fand.

Die Mitfahrer zahlen einen geringen Obolus, weil sich die Gemeinden die vereinbarten 0,75 Euro pro gefahrenen Kilometer nach ihrer Einwohnerzahl teilen. Daher werden die entstehenden Kosten überschaubar. Und auch um die Wartung und Versicherung des Fahrzeugs müssen sich die Gemeinden nicht kümmern. „Wir suchen noch einen Koordinator, der die Anmeldungen der Bewohner annimmt“, so Marc Nissen, Vorsitzender der Arbeitsgruppe. Damit es am Freitag, 12. September, losgehen kann, kümmert sich Nissen um die Planung. Wer also mitfahren oder sich um die zukünftige Organisation kümmern möchte, kann sich unter Telefon 0151/51556586 melden. Die Fahrten zum Bredstedter Wochenmarkt sollen nicht die einzigen Touren des Busses bleiben. Alle Bewohner können sich den Bus zu unterschied- lichen Zielen anfordern.




 

zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2014 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen