Schmuck aus Kinderhand : Ein Brunnen im Osterkleid

Zur Belohnung ein Schoko-Ei: Frauke Schulz verteilt Belohnungen an die Kinder.
Zur Belohnung ein Schoko-Ei: Frauke Schulz verteilt Belohnungen an die Kinder.

2100 bunte Eier sind schon aufgehängt, jetzt kamen weitere 200 dazu: In vier Tönninger Kindergärten sind sie mühevoll gebastelt worden.

Avatar_shz von
22. März 2014, 13:00 Uhr

Tradition ist es schon seit Jahren: Der Brunnen auf dem Tönninger Marktplatz wird in den Wochen vor Ostern mit bunten Eiern geschmückt, von Kindern und den Mitgliedern des Runden Tisches. „2100 haben wir in den vergangenen Tagen aufgehängt“, sagt dessen Vorsitzender Rainer Ahrendt. Mehr als 200 Eier kamen nun dazu – liebevoll gestaltet vom Nachwuchs aus dem Dänischen Kindergarten, dem ADS-Kindergarten, dem städtischen Kindergarten und dem Integrativen Kindergarten Nis Puk. Viel Mühe hatten die Kleinen in den vergangenen Wochen aufgewandt, um die Eier zu bekleben und anzumalen. Zur Belohnung erhielten sie von Frauke Schulz, der Organisatorin des Tönninger Ostereiermarktes am 5. und 6. April, Überraschungseier geschenkt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen