Gremium aus Anwohnern, Gewerbe und Organisationen : Ein Beirat soll helfen, die Obere Neustadt in Husum wohnlicher zu machen

Avatar_shz von 27. August 2019, 17:40 Uhr

shz+ Logo
Die Obere Neustadt soll mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Soziale Stadt“ saniert und verschönert werden.

Die Obere Neustadt soll mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Soziale Stadt“ saniert und verschönert werden.

Empfehlungen für alle möglichen Themen gefragt: Der Stadtteilbeirat für die Obere Neustadt hat seine Arbeit aufgenommen.

Husum | Der Stadtteilbeirat Obere Neustadt hat seine Arbeit aufgenommen – und fast komplett ist er jetzt auch. Nur ein Vertreter der Kindertagesstätte fehlt noch in dem 15-köpfigen Gremium, das sich aus acht Bewohnervertretern und sieben Vertretern von Gewerbe, Organisationen und Eignern zusammensetzt. Auf der ersten Sitzung im Hotel am Schlosspark konnten die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen