zur Navigation springen

Siegreiche Boßler : Eiderstedter verteidigen Landespokal

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Doppelerfolg beim Boßelwettbewerb in Dithmarschen: Der Mannschafts- und der Einzeltitel gehen nach Nordfriesland. Jan Johansen gelingt mit 86 Meter der weiteste Wurf beim Landespokalboßeln.

Die Eiderstedter Boßler haben ihren Mannschaftstitel beim Landespokalboßeln in Krempel/Dithmarschen erfolgreich verteidigt. Den Einzeltitel sicherte sich Mike Plähn vom Boßelverein K-Bund. Bei besten Witterungsbedingungen gingen die vier Unterverbände des Verbandes Schleswig-Holsteinischer Boßler (VSHB) an den Start. Abwechselnd warfen jeweils zwei Boßler vom Gastgeber Dithmarschen, Eiderstedt, Norden und Steinburg. Da auf Landesebene nach dem Drei-Wurf-System gewertet wird, ist neben der Weite auch die Sicherheit gefordert.

Das Eiderstedter Team um ihre Betreuer Kai Flor (Garding) und Fiede Clausen (Koldenbüttel) ging hoch motiviert an die Titelverteidigung heran. Das erste Zeichen setzte Jan Johannsen (Koldenbüttel) mit 248,5 Metern, wobei sein weitester Wurf bei 86 Metern landete. Es folgten Pascal Lienstädt (Garding) mit 205,5 Metern, Dennis Niehus (St. Peter Ording) mit 231,5, Thorsten Gebert (K-Bund) mit 220,5; Pascal Gautschi (Tating) mit 208, Niclas Hagens (Tönning) mit 125 Metern und einem Fehlwurf und Jan Hendrik Matz (Garding) mit 202,5 Metern.

Dann machte es Kevin Johst (K-Bund) durch zwei Fehlwürfe noch einmal spannend. Die gastgebenden Dithmarscher hatten sich bei ihren zehn Werfern insgesamt vier und die Eiderstedter bis zum achten Werfer drei Fehlwürfe geleistet. Nun kam es auf die beiden Schlusswerfer Melvin Hildebrandt (Tetenbüll) und Mike Plähn (K-Bund) an. Nachdem Melvin Hildebrandt 180,5 Meter geworfen hatte, trumpfte Mike Plähn als letzter Werfer der Meisterschaft groß auf. Mit der Tageshöchstweite von 254,5 Metern und dem Tageshöchstwurf von 86,5 Metern sicherte er seinem Team die Titelverteidigung und sich selbst den Einzeltitel.

Mit insgesamt 1945,5 Metern und drei Fehlwürfen siegte Eiderstedt vor Dithmarschen mit 1840 Metern und vier Fehlwürfen und Norden (1450,5 Meter und sechs Fehlwürfe). Die Steinburger boten nur vier Werfer auf und kamen nicht in die Wertung.

In der Einzelwertung des Landeswettbewerbs siegte Mike Plähn mit 254,5 Metern vor Jan Johannsen (248,5). Auf den weiteren Plätzen: Maik Bruhn (Dithmarschen, 241,5), Dennis Niehus (231,5), Andre Peterson (Dithmarschen, 226), Marten Greve (Rödemis, 224), Thorsten Gebert (220,5), Jonas Schildt (Dithmarschen, 210), Pascal Gautschi (208) und Paul Eckhardt (Dithmarschen, 208).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen