zur Navigation springen

Nordfriesischer Kulturpreis : Ehrenring für Walter Fiedler

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Mit dem Hans-Momsen-Preis 2013 wird der Bredstedter Walter Fiedler ausgezeichnet. Der Kreis Nordfriesland ehrt den Mitbegründer des Naturzentrums am Sonntag (27. Oktober) mit einem Festakt im Schloss vor Husum.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2013 | 12:00 Uhr

Walter Fiedler aus Bredstedt erhält in diesem Jahr den Hans-Momsen-Preis des Kreises Nordfriesland. Kreispräsident Heinz Maurus wird die Auszeichnung am Sonntag (27.) im Rahmen einer Feierstunde ab 11 Uhr im Schloss vor Husum überreichen. Mit der Auszeichnung würdigt der Kreis die besonderen Verdienste Fiedlers um die Heimatpflege, den Naturschutz und die Landschaftspflege in Nordfriesland. Er bekommt eine Urkunde, einen von der Husumer Goldschmiedin Maren Wesemann kunsthandwerklich gestalteten Ehrenring sowie ein Geldbetrag. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Kreismusikschule Nordfriesland.

Walter Fiedler, Jahrgang 1924, war von 1951 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 1987 an der Realschule Bredstedt tätig. Als Lehrer vermochte er es, seine Schüler nachhaltig für den Naturschutz begeistern.

Außerhalb der Schule brachte er sein Wissen und seine Erfahrung als Vorsitzender des Beirats für Natur- und Landschaftspflege des Kreises Nordfriesland, als Naturschutzbeauftragter im ehemaligen Kreis Husum sowie in vielen anderen Gremien und Ehrenämtern ein. Hinzu kamen zahlreiche Publikationen, die ihm Anerkennung in der Fachwelt einbrachten, und Vorträge.

Ein Meilenstein seiner Arbeit war in den 70-er Jahren der Aufbau des Naturzentrums Nordfriesland in Bredstedt. Walter Fiedler ist es zu verdanken, dass mit Hilfe vieler Schüler der Realschule und anderen freiwilligen Helfern die erste Einrichtung dieser Art in Schleswig-Holstein entstanden ist. Dort wird modellhaft Nordfrieslands Landschaft gezeigt. Weitere Themen sind der Deichbau, Vorland und Sturmfluten.

Die hohe Wertschätzung, die Walter Fiedler in seinem bisherigen Leben genossen hat, drückt sich auch in anderen Ehrenpreisen aus. So hat er bereits die Schleswig-Holstein-Medaille, den Umweltpreis der Landesbausparkasse sowie das Bundesverdienstkreuz zuerkannt bekommen.

Der seit 1986 jährlich verliehene Kulturpreis des Kreises Nordfriesland ist nach Hans Momsen (1735-1811) aus Fahretoft benannt. Dieser war als Landmesser und Bauer sein Leben lang autodidaktisch als Mathematiker, Astronom und Instrumentenbauer tätig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen