zur Navigation springen

Ausstellung im Kreishaus : Die Welt der Kunst hilft Demenzkranken

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Betreut von Künstlern aus Nordfriesland waren Demenzkranke kreativ: Ihre Arbeiten sind jetzt im Husumer Kreishaus ausgestellt. Initiiert hatte die Aktion die Alzheimer-Gesellschaft.

Auf die Potenziale von Demenzkranken aufmerksam machen, das möchte die Alzheimer-Gesellschaft Nordfriesland (AGNF) mit ihrer Ausstellung „Kunst und Demenz“. Dafür hatten fünf namhafte Künstler aus der Region in den vergangenen Monaten zusammen mit Demenzkranken aus sechs verschiedenen Betreuungseinrichtungen in Nordfriesland gemalt und gewerkelt.

Zusammen mit den beteiligten Künstlern, mit Vertretern der Einrichtungen und vor allem mit den Demenzkranken ist jetzt die Präsentation im Kreishaus in Husum eröffnet worden. AGNF-Vorsitzender Dr. Carsten Thoroe bezeichnete es als besondere Freude, dass so viele der eigentlichen Künstler gekommen waren. Kreispräsident Heinz Maurus sagte als Schirmherr bei der Eröffnung: „Ich wünsche mir, dass diese Ausstellung dazu beiträgt, unser vielleicht manchmal etwas von Vorurteilen geprägtes Bild von an Demenz erkrankten Menschen ein Stück weit zu verändern.“

Den Künstlerinnen und Künstlern Ulrich Lindow, Catharina Meseritzer, Anja Pletowski, Iris Thomsen und Fabian Vogler war es selbst überlassen geblieben, mit welchen Materialien und Techniken sie mit den Kranken arbeiten wollten. So sind in der Senator-Wohnanlage in Bredstedt Fabeltiere aus Styropor entstanden. Die Malerin Catharina Meseritzer ließ die Erkrankten mit Perlen und Wolle arbeiten. Die zweite Vorsitzende der Alzheimer-Gesellschaft Nordfriesland, Angelika Lies betonte: „Das Potenzial, das demenzkranke Menschen besitzen, ist gewaltig, wenn man ihnen Gelegenheiten verschafft.“

Im Kreis Nordfriesland leiden rund 2500 Menschen an einer Demenzerkrankung, deren häufigste Form die Alzheimer-Krankheit ist. Um Patienten, Angehörige, fachliche Betreuer sowie Ärzte zu unterstützen, ist die Alzheimer-Gesellschaft Nordfriesland gegründet worden.

Die besondere Ausstellung „Kunst und Demenz“ ist noch bis zum 11. März im Foyer vor den Sitzungssälen des Husumer Kreishauses zu sehen.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Mär.2015 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen