In historischer Tracht : Die Tine führt durch Husum

Tine und Tine alias Heidelore Will.
Tine und Tine alias Heidelore Will.

Wenn es auf die Spuren berühmter Frauen in Husum geht, verkleidet sich Heidelore Will als Tine. Die Tracht wurde ihr von der Volkstanzgruppe der Schobüller Landfrauen zur Verfügung gestellt.

von
14. Juni 2014, 07:00 Uhr

Die Tine wird lebendig: Heute (14. Juni) ab 10 Uhr lädt Stadtführerin Heidelore Will in historischer Tracht zur vorgebuchten Gruppen-Führung ein, wenn es wieder einmal für mehr als zwei Stunden auf die Spuren berühmter Frauen in Husum geht. „Das wertet die Frauen auf“, findet die 63-Jährige, die im Hauptberuf als Köchin in der Suppenküche der Bahnhofsmission arbeitet.

Möglich wird die Verwandlung der Stadtführerin, weil die Schobüller Landfrauen ihr eine Tracht der Volkstanzgruppe Tine-Tanzkreis als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt haben. Der Tine-Tanzkreis wurde 1984 gegründet und präsentiert seitdem norddeutsche und niederdeutsche Tänze. Und Vorbild für die einheitliche Tracht des Tanzkreises war eben die Tine auf dem Marktplatz. „Nach der Führung hänge ich das Gewand wieder sorgfältig auf den Bügel, esse eine Kleinigkeit – und dann geht es auch schon weiter: Um 14.30 Uhr mache ich die nächste Führung, diese aber in ganz normaler Kleidung“, erzählt Heidelore Will. Damit sei die Arbeit auch beendet, und morgen wolle sie erst einmal ausschlafen, bevor sie mit ihrem Mann nach Pellworm fährt: „Auf den dort stattfindenden Rosentagen wird eine neue Nostalgie-Rose vorgestellt, die ,Trachtentanz‘ heißt – und da bin ich doch sehr neugierig, wie die wohl aussieht“, sagt sie.

Passend zum Thema also auch der Sonntagsausflug. Und Sonnabendabend? „Da will ich mich nur ausruhen von der Arbeitswoche.“ Wobei Heidelore Will durchaus eine Verbindung zwischen ihren Tätigkeiten als Köchin und als Stadtführerin sieht: „In beiden Fällen verwöhne ich die Menschen – nur geht es einmal um das leibliche Wohl und das andere Mal um das geistige.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen