Berufs-Messe : Die Suche nach dem Traumjob

Bei einer Messe ist Zeit für eine individuelle Beratung.
Bei einer Messe ist Zeit für eine individuelle Beratung.

Der größte Informationstag rund um Studium und Ausbildung in Nordfriesland findet in Husum statt. Kompetente Ansprechpartner stehen Rede und Antwort.

shz.de von
15. Februar 2018, 12:00 Uhr

Bereits zum siebenten Mal organisieren die beiden Husumer Gymnasien – Theodor-Storm- und Hermann-Tast-Schule – sowie die Berufliche Schule des Kreises Nordfriesland für Oberstufenschülerinnen und -schüler einen Berufs- und Studieninformationstag. Es handelt sich um die größte Veranstaltung dieser Art in der Region, die immer abwechselnd in einer der drei Schulen stattfindet. In diesem Jahr ist die Theodor-Storm-Schule am Dienstag (20.) die Adresse für wissbegierige Jugendliche.

Ihr Kommen zugesagt haben mehr als 50 Aussteller, darunter Vertreter mehrerer Hochschulen und Institutionen, die zum Teil aus anderen Bundesländern sowie aus den Niederlanden und Dänemark anreisen. Außerdem werden Unternehmer ihr Berufs- und Studienangebot präsentieren, und ehemalige Schülerinnen und Schüler, die mitten im Berufsleben stehen, beantworten Fragen. Ergänzt wird das Angebot durch Bewerbungstrainings und Tipps für einen erfolgreichen Berufswahlprozess.

Wie schon im vergangenen Jahr wird dieser Tag um 8 Uhr mit Vorträgen rund um die Berufs- und Studienwahl eröffnet. Die jungen Besucher erhalten erste Informationen rund um ein Studium und dessen mögliche Finanzierung, aber auch welche Chancen das Handwerk Abiturientinnen und Abiturienten eröffnet. Zudem stehen Erfahrungsberichte zu Auslandsaufenthalten und der Absolvierung eines Freiwilligen Sozialen Jahres oder des Bundesfreiwilligendienstes auf dem Programm.

Anschließend – von 9 bis 13.30 Uhr – ist für alle eine kleine Messe geöffnet: Sie erstreckt sich von der Aula bis zur Bis(s)trothek. An mehr als 40 Ständen stehen dann hochrangige Ansprechpartner für individuelle Beratungen zur Verfügung. Denn häufig nehmen wichtige Entscheidungsträger aus Institutionen und Firmen, wie Personalverantwortliche, aber auch Professoren und Studienberater an dieser Veranstaltung teil.

Während der Messe haben die Schülerinnen und Schüler außerdem Zeit, sich intensiver mit den Angeboten auseinanderzusetzen. Denn in kurzen Ausführungen, die im gesamten Schulhaus stattfinden, wird ebenso auf Themen rund um das Studium eingegangen, wie auf Fragen zur Berufsausbildung, zu Auslandsaufenthalten, zum dualen Studium und zu Aufstiegsmöglichkeiten. In diese Vorträge haben sich die Schülerinnen und Schüler bereits online eingebucht. Am beliebtesten – wie jedes Jahr – sind Beiträge der Universitäten, der Polizei und der Bundeswehr. Aber auch Vorträge regionaler Unternehmen werden zunehmend von den Jugendlichen nachgefragt.

Die Organisatoren wünschen sich, dass die Schülerinnen und Schüler „wenigstens mit einer ersten Idee zu ihrer beruflichen Zukunft“ die Veranstaltung verlassen. Nicht selten seien in der Vergangenheit die Vorstellungen von einem Beruf konkretisiert und so Karrierewege aufgezeigt worden, davon zeugten zahlreiche Beispiele ehemaliger Schülerinnen und Schüler, die heute bei Ausstellern studieren oder arbeiten – und als Multiplikatoren zum Informationstag in ihre Schulen zurückkehren würden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen