Husum und die Flüchtlings-Situation im Mittelmeer : Die Storm-Stadt als „Sicherer Hafen“

Avatar_shz von 07. Juli 2019, 19:02 Uhr

shz+ Logo
Flüchtlinge an Bord des Schiffes „Alan Kurdi“ im Mittelmeer.

Flüchtlinge an Bord des Schiffes „Alan Kurdi“ im Mittelmeer.

Die Stadtvertretung diskutiert über den Beitritt Husums zur Initiative „Seebrücke“.

Husum | Erst Kapitän Schmidt, jetzt Kapitänin Rackete – erneut müssen deutsche Schiffsführer in Italien hinter Schloss und Riegel, weil sie Menschen aus Seenot gerettet haben und sie an Land bringen wollen. Für Nordfriesen unerträgliche Bilder, weil vor ihren Küsten verunglückte Menschen seit eh und je in kürzester Zeit an Land in Sicherheit gebracht werden – ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen