zur Navigation springen

Ungeschlagenes Team : Die Schwersten holten den Pokal

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die „Schäfer von der Westküste“ sind erneut Sieger des Tauziehens bei den Husumer Hafentagen. Zu ihren Fans gehört Lammkönigin Jane Petersen.

Mit einem Kampfgewicht von 1540 Kilogramm und königlicher Unterstützung standen ihre Chancen gut. Und am Ende waren es die „Schäfer von der Westküste“, die gestern ihre Gegner beim Tauziehen über den Außenhafen ins Wasser beförderten. Angefeuert hatte sie auch Lammkönigin Jane Petersen. Den Schäfern gelang es, ihren Titel vom vergangenen Jahr zu verteidigen, so dass sie den Tauzieh-Wanderpokal gleich wieder mitnehmen durften.

Zehn Mannschaften mit jeweils zehn Mitgliedern waren angetreten. Spaß bereitete es den Zuschauern, wenn die Verlierer baden gingen. Zahlreiche Neugierige säumten die Absperrgitter und jubelten ihren Favoriten zu.

Wie jedes Jahr begann der Wettkampf mit dem Wiegen. Schwerste Gruppe waren erneut die „Schäfer von der Westküste“, die „Rescue Ladies“ mit 820 Kilogramm die leichteste. Die „Beckenrand-Schwimmer“ feierten, dass sie mit genau tausend Kilogramm die Marke zur dritten Null geschafft hatten.

Die Moderation des Spektakels übernahmen die DJs Crazy Ardo und Gary Zender; Krokusblütenkönigin Katja Ingwersen loste die Runden aus, in denen die Teams gegeneinander antraten. Da sich in diesem Jahr erstmals zwei Frauenmannschaften angemeldet hatten, stand fest, dass sie die erste Runde bestreiten durften. Dabei setzten sich die „Renn-Ladies“ mit einem Kampfgewicht von 880 Kilogramm gegen die „Rescue Ladies“ durch.

Die „Patrioten von der Westküste“ – die Vertreter der Bundeswehr – gehörten bisher immer zu den Favoriten. In diesem Jahr mussten sie sich jedoch der „Rennleitung.de“ geschlagen geben, einer Gruppe von Freunden, die die Liebe zum Auto verbindet. Die „Senvion Windhunde“ setzten sich gegen die „Sportfreunde Husum“ durch und kamen auf den dritten Platz.

Im Finale standen sich schließlich „Rennleitung.de“ und die „Schäfer von der Westküste“ gegenüber. Es wurde ein harter Kampf, aber schließlich konnten sich die schweren Schäfer durchsetzen.

Zu gewinnen gab es – neben Ruhm und Ehre – für die ersten drei Plätze Medaillen in Bronze, Silber und Gold, dazu Frühstücks-Gutscheine von C. J. Schmidt, Gutscheine für das Thomas-Hotel und für das Brauhaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen