„Ton Steine Scherben“-Konzert in Husum : Die Legende lebt

Die Band im Konzert.
Die Band im Konzert.

Zur Eröffnung des Kultur-21-Festivals am Donnerstag, 25. September, wird die Rockband „Ton Steine Scherben“ im Nordsee-Congress-Centrum in Husum spielen.

shz.de von
22. September 2014, 14:00 Uhr

Zur Eröffnung des Kultur-21-Festivals am Donnerstag (25. September) wird die legendäre deutsche Rockband „Ton Steine Scherben“ im Nordsee-Congress-Centrum in Husum spielen. Die musikalischen Werke und das kulturelle Selbstverständnis der Band prägen seit den siebziger Jahren des vergangenen Jahrtausends bis heute Generationen. Ihre Musik, Lebensphilosophie und Lebensweise strahlten seit 1975 von Nordfriesland in den gesamten deutschsprachigen Raum. „Ton, Steine, Scherben“ verstanden sich immer als ein Künstlerkollektiv und in diesem Sinne und mit dieser Haltung hat der musikalische Kopf der Scherben und Partner von Rio Reiser, RPS Lanrue, die Band neu zusammengestellt. Mit dabei sind neben den Original Scherben – RPS Lanrue (Gitarre), Kai Sichtermann (Bass), Funky K. Götzner (Schlagzeug) und Elfie-Esther Steitz (Gesang)– die neuen jungen Mitglieder: Maxime S.P. (Schlagzeug/Percussion), Ella Josephine Ebsen (Gitarre/Gesang), Lukas McNally (Keyboard) und Nico Rovera (Gitarre/Gesang).

Karten gibt es in den sh:z-Kundencentern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen