zur Navigation springen

New Energy Husum : Die Energiewende beginnt zu Hause

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Messe New Energy Husum setzt verstärkt auf den Eigenverbrauch erneuerbarer Energien, energetisches Bauen und Sanieren sowie Elektromobilität. Sie beginnt am Donnerstag, 19. März 2015.

Zum elften Mal steht die Messe New Energy Husum ganz im Zeichen der erneuerbaren Energien und der Energiewende von unten. Vom 19. bis 22. März stehten der Eigenverbrauch erneuerbarer Energien, die alternative Mobilität mit Elektrofahrzeugen sowie das energieeffiziente und ökologische Bauen und Sanieren im Fokus der Veranstaltung. „Bis 2050 soll ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand in Deutschland erreicht werden. Bauherren und Hauseigentümer müssen einerseits mit steigenden Kosten rechnen, die gesetzlichen Effizienzanforderungen für Neubauten verschärfen sich, Strom- und Heizungskosten steigen immer stärker. Andererseits fördert die Regierung Investitionen in eine nachhaltige Hausenergieversorgung und energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen “, sagt Peter Becker, Geschäftsführer des Veranstalters Messe Husum & Congress. „Die New Energy Husum zeigt Fach- und Privatbesuchern auf einzigartige Weise die ganze Palette der Techniken und Optionen, die heute schon bereitstehen, um die eigene Energiewende clever und preisgünstig gestalten zu können“, so Becker weiter. Ob Häuslebauer, Unternehmer, Handwerker und Landwirte, ob Kirchen, Wohngenossenschaften, Vereine, Kommunen oder Familien: Alle zusammen können sich auf der New Energy informieren, wie Energie und Geld mit Erneuerbaren gespart werden können.

Die Energiewende gelingt nicht nur durch das Abschalten fossiler und atomarer Kraftwerke. Sie braucht vor allem im Wärmesektor und in der Mobilität mehr denn je dezentrales und vernetztes Handeln. Viele Optionen, viele neue Techniken stehen bereits zur Verfügung. Um die Orientierung zu behalten, geht die New Energy Husum mit einer neuen Messestruktur an den Start. Auf 10.000 Quadratmetern und in drei Hallen sind die Themen unter den Begriffen Elektromobilität, Wärme/Kälte, Erneuerbare Energien, Bauen und Sanieren sowie Beratung/Dialog übersichtlich aufgeteilt. Dabei wird die Halle 1 zum großen Praxisbeispiel, wo den Besucher anschauliche Informationen erwarten. Sie reichen von ökologischen Baustoffen, Effizienzmaßnahmen über Eigenerzeugung erneuerbarer Energien, mit denen Haus, Hof und Mobil versorgt werden, bis hin zu erfolgversprechenden Speichertechnologien, energiesparenden LED-Leuchten und Neuheiten im Bereich Smart Home. Die Hallen-Präsentationen werden mit Produkten zur alternativen Mobilität auf Teststrecken auf dem Außengelände ergänzt. Hier können Messebesucher die aktuellen Modelle der Fahrzeughersteller ausprobieren.

Die Energiewende braucht junge, gut ausgebildete Fach- und Nachwuchskräfte. Deshalb findet am Freitag (20. März 2015) im NCC wieder eine Jobmesse statt, die Jobsuchende, Fachhochschulen und Arbeitgeber aus dem Bereich Erneuerbare Energien zusammenbringt. Der landesweite Wettbewerb Jugend.Energie.Spaß.(JES) präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder in Form eines Lehrpfades rund um das Thema Erneuerbare Energien auf der Messe.

Im Rahmen der New Energy- Messe veranstalten die Messe Husum und die Agentur für Arbeit Husum am Freitag (20. März 2015) einen Career Day. Von 9 bis 18 Uhr dreht sich im NCC alles um Ausbildungsberufe, Praktika, Jobs und Studiengänge im Bereich der Erneuerbaren Energien. Namhafte Arbeitgeber der Region zeigen auf, welche Karrieren in ihren Unternehmen möglich sind. Die Bundesagentur für Arbeit und die Fachhochschulen Flensburg und Kiel bieten Vorträge und individuelle Beratungen an. Neben den Ausstellern präsentieren weitere Arbeitgeber aus Norddeutschland auf einer „Jobwall“ Ausbildungsplätze und freie Arbeitsplätze in ihrem Unternehmen. Für den Career Day wird kein Eintritt erhoben.

 

Info: Die New Energy Husum gehört zu den bedeutendsten Messen im Bereich der erneuerbaren Energien. Seit 2002 dient sie als Schaubühne für eine dezentrale Energieerzeugung auf Basis aller erneuerbaren Energien. Die Themen und Techniken reichen von Kleinwind über Biogasnutzung, feste Biomasse , Solarthermie, Wärmepumpen, KWK, Photovoltaik, Elektromobilität. Wärmenetze, Energiespeicher sowie energieeffizientem und ökologischem Bauen. Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 17 Uhr. Tageskarte: 10 Euro, Familienkarte: 20 Euro (2 Erwachsene + 2 Kinder).

zur Startseite

von
erstellt am 16.Mär.2015 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen