Wettkampf am Sonntag : Deutsche Meisterschaft der Jugendfeuerwehren in Husum

Nordfrieslands Kreisstadt Husum wird am Wochenende zum Mekka der Jugendfeuerwehr.
Nordfrieslands Kreisstadt Husum wird am Wochenende zum Mekka der Jugendfeuerwehren.

Bei dem Wettbewerb müssen die Teams einen Hindernis-Parcours bewältigen und ihre Zielgenauigkeit unter Beweis stellen.

shz.de von
31. August 2018, 12:55 Uhr

Husum | Deutschlands Jugendfeuerwehren treffen sich am Wochenende im nordfriesischen Husum zu ihrer nationalen Meisterschaft. Der Wettkampf am Sonntag ist eine Art Biathlon, bei dem es um Kraft und Schnelligkeit geht, aber auch um Zielgenauigkeit mit dem Wasserstrahl.

So wird der Feuerwehr-Nachwuchs in kleinen Trupps zunächst schwere Schläuche über einen 60 Meter langen Hindernis-Parcours tragen. Auf dem Weg müssen die Jugendlichen unter anderem eine 70 Zentimeter hohe Hürde überwinden und durch einen sechs Meter langen Kriechtunnel krabbeln, um mit einer Kübelspritze Wasser durch das kleine Loch einer Spritzwand zu pumpen. Erst wenn fünf Liter im Auffangbehälter sind, ist der Lauf beendet.

Insgesamt nehmen den Angaben zufolge 23 Teams aus dem gesamten Bundesgebiet an dem Wettbewerb teil. Die beiden besten Mannschaften werden die deutsche Jugendfeuerwehr im kommenden Jahr beim 22. Internationalen Jugendfeuerwehr-Wettbewerbe in Martigny (Wallis) in der Schweiz vertreten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen