Der schönste Naturraum für Fotografen

Hafengeschichten stehen diesmal im Fokus des Seminars im Rahmen der „Husumer Fototage“.
Hafengeschichten stehen diesmal im Fokus des Seminars im Rahmen der „Husumer Fototage“.

Das Wattenmeer steht auch im Mittelpunkt verschiedener Seminare der Volkshochschule / An diesem Wochenende entführt Heinz Teufel in die Storm-Stadt

Avatar_shz von
06. November 2013, 00:32 Uhr

„Die Graue Stadt am Meer – Hafengeschichten zwischen Ebbe und Flut“: Das ist das Thema eines Fotoseminars vom 8. bis 10. November mit GEO-Fotograf Heinz Teufel bei den 170. „Husumer Fototagen“ der Volkshochschule Husum.

In den 24 Jahren seit 1989 haben mehr als 1700 Teilnehmer die Fotoseminare und Workshops besucht. 18 Referenten haben am guten Ruf der Reihe mitgewirkt, darunter bekannte Namen wie Edmund Bugdoll, Reinhard Hiesinger, Armin Maywald, Norbert Rosing, Dr. Hans-Peter Schaub und Heinz Teufel. Der Nationalpark Wattenmeer mit seinem einzigartigen Lebensraum ist Leitthema der „Fototage“.

Extreme Wetterlagen und wechselnde Lichtstimmungen machen das Fotografieren an der Nordseeküste zu einem Erlebnis. Das Storm-Thema ist das herbstliche Gegenstück zu den „Farbrausch“-Seminaren im Sommer, für die Heinz Teufel seit 2008 jedes Jahr als
Referent zur Volkshochschule Husum kommt.

Der Nationalpark Wattenmeer wird auch 2014 die Themen-Pflöcke der „Husumer Fototage“ in den Wattboden setzen. An den schönsten Standorten entlang der Nordseeküste werden die Lichtstimmungen von Sonnenaufgang bis tief in die nordische Nacht in den Fokus genommen. Es sind die längsten Fototage des Jahres.

An den Computern der Volkshochschule in Husum bereiten die ambitionierten Fotografen dann das digitale Bildmaterial zu Diaschauen und Präsentationen im Internet auf, nehmen es als bildgewordene Erinnerungen mit nach Hause.

Zum Thema „Farbrausch“ wird Heinz Teufel vom 27. bis 29. Juni 2014 mit anspruchsvoller künstlerischer Fotografie nach Husum kommen. Im Nahbereich erschließt sich der – im wahrsten Sinn des Wortes – naheliegendste Weg von der gegenständlichen Fotografie zur abstrakten Bildgestaltung. Ziel ist es, das Wesen der Dinge im Raum zu erfassen: spielerisch mit selektiver Schärfe und Unschärfe durch offene Blende oder mit fein dosierter Kamerabewegung. Auch die Fotoseminare im Nationalpark-Seminarhaus am Leuchtturm in Westerhever sind gefragt – das nächste findet vom 11. bis 13. Juli 2014 statt.


Anmeldungen werden in der Volkshochschule in Husum, Schobüller Straße 38, oder per E-Mail an mail@vhs-husum.de angenommen. Näheres auch bei Dozent Gerhard Paul (Telefon 04841/74441).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen