Der sauberste Lastzug im Kreis

Fahrer Marco Müller (l.) mit  Jörg Ahrens vor dem neuen Truck. Foto: HN
Fahrer Marco Müller (l.) mit Jörg Ahrens vor dem neuen Truck. Foto: HN

shz.de von
07. Mai 2013, 03:59 Uhr

Husum | Als erstes Unternehmen in Nordfriesland fährt die Husumer Spedition Nicolaysen einen Lastzug der Schadstoffklasse Euro 6 - und das schon ein Jahr, bevor diese Norm für Neufahrzeuge Pflicht wird. Nach Angaben von Ole Müller, Geschäftsführer der Spedition, handelt es sich um einen Mercedes-Truck des Typs 2641. Ausgeliefert wurde er mit Anhänger und einer für den internationalen Möbelfernverkehr gängigen Sonderausstattung. Dazu zählen unter anderem drei Betten für das Team und ein Stromaggregat, damit etwa die Kühltruhen von Kunden auch unterwegs mit Strom versorgt werden können.

"Der Umweltgedanke war uns ganz wichtig", begründet Ole Müller die Entscheidung. Die Wahl für Euro 6 statt Euro 5 sei mit Mehrkosten von 9000 Euro verbunden gewesen, ergänzt Jörg Ahrens von der Firma Nord-Ostsee-Automobile, als er das Fahrzeug an den Fahrer Marco Müller übergab. Er bedauert, dass die Politik Spediteuren keine verlässlichen Rahmenbedingungen gebe. So sei bislang nicht entschieden, ob und wie hoch die Maut für Euro-6-Fahrzeuge im Vergleich zur früheren Norm verringert werde.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen