zur Navigation springen

230 Mitglieder im Trecker-Club Bredstedt-Land : Der Reiz der Oldtimer ist ungebrochen

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Faszination alter landwirtschaftlicher Maschinen begeistert nach wie vor nicht nur ihre Besitzer, sondern auch die Zuschauer. Eine kleine Änderung diesmal beim Frühjahrspflügen: Es findet erstmals in Mönkebüll und nicht mehr in Kolkerheide statt.

Volles Haus im Rahmen der Jahresversammlung des Treckerclubs Bredstedt-Land im Kirchspielskrug Möllgaard. Der Vorsitzende, Hans Günter Thordsen, blickte zurück auf ein spannendes Jahr.

Traditionsgemäß hatte die Saison mit dem Frühjahrspflügen begonnen. Dazu stellte Christian-Theo Thordsen erneut seinen zehn Hektar großen Acker in Kolkerheide zur Verfügung. „35 Traktoren haben das in vier Stunden geschafft“, stellte der Vereins-Chef fest. Er bedankte sich beim Landeigentümer, der jahrelang auch als Hauptorganisator fungierte. Er möchte sich aus Altersgründen zurückziehen. Zum ersten Mal wird deshalb das Frühjahrspflügen bei Dirk Andresen im Langenhorner Ortsteil Mönkebüll starten. „Dafür brauchen wir viele Helfer“, so der Vorsitzende. Das Datum steht noch nicht fest.

Weitere Höhepunkte waren der Feldgottesdienst in Dörpum am 1. Mai, das Oldtimer-Ringstechen auf dem ehemaligen BGS-Gelände in Bredstedt, das 24. Trecker-Treffen in Kolkerheide mit über 200 Vehikeln und das Herbstpflügen in Bohmstedt, das allerdings wegen starker Regenfälle abgebrochen werden musste. Die Fahrt ins Blaue mit über 20 Fahrzeugen führte nach Dänemark, die Jahresfahrt an den Rhein mit Weinproben, Besichtigungsprogramm und als Highlight der Besuch der Veranstaltung „Rhein in Flammen“. Die diesjährige fünftägige Reise soll ab 10. September nach Heidelberg gehen. Anmeldungen sind noch möglich.

Die Dieselgespräche werden auch in diesem Jahr jeden ersten Dienstag im Monat im Dörpumer Sportlerheim fortgesetzt. Die Mitgliederzahl blieb konstant. 230 begeisterte Trecker-Fans gehören dazu. Oldies von 31 verschiedenen Herstellern – wie den bekanntesten Fendt, Horex, Deutz, Mc Cormick oder Lanz-Bulldog – sind vertreten.

Ein Dankeschön ging an Knud Knudsen. Er sorgt dafür, dass die Vereins-Homepage immer auf dem neuesten Stand ist. Die Wahlen waren Formsache. Jeweils einstimmige Wiederwahl für zwei Jahre hieß es für den Vorsitzenden, Kassenwartin Hannelore Kernert und die stellvertretende Schriftwartin, Monika Nicolaisen.

Der Vorsitzende nahm die Ehrungen vor: für 20-jährige Mitgliedschaft Friedrich Moers (Husum), Klaus Dieter Ketelsen (Bargum), Lars Clausen (Tönning), Detlef Heidt (Achtrup), Maik Uwe Nicolaysen (Ost-Bordelumfeld), Bernd Dieter Nicolaysen (Almdorf), Karl Edlefsen (Riesbriek) Michael Clausen (Sönnebüll), Claus Werner Lilge (Schwesing), Hans Jargsdorf (Hattstedt), sowie zehn Jahre Egon Rehbehn (Niebüll), Hans Adolf Ahrendsen (Ebüll), Otto Haack (Langenhorn), Jakob Hansen (Meyn) sowie Knud Knudsen (Niebüll).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen