St. Peter-Ording : Demnächst kommt der Asphalt

Auf dem Stück  zwischen „Zum Karpfenteich“ und „Hummergrund“ wird kräftig gewühlt.
Auf dem Stück zwischen „Zum Karpfenteich“ und „Hummergrund“ wird kräftig gewühlt.

Die Sanierung der Böhler Landstraße in St. Peter-Ording liegt gut im Zeitplan. Bis Ende Juni wird in mehreren Abschnitten die Deckschicht aufgetragen.

shz.de von
08. Juni 2018, 15:00 Uhr

St. Peter-Ording | Gute Nachrichten gibt es für die Anlieger der Böhler Landstraße zwischen Wittendüner Kreisel und Westereck in St. Peter-Ording. Hier sieht die Straße bald wieder nach Straße aus. Denn bis auf das kurze Teilstück zwischen Jahnweg und Karpfenteich werden alle Abschnitte bis zum 20. Juni mit einer Tragschicht versehen sein. Die Asphaltdeckschicht wird dann bis zum 25. Juni bis zum Heideweg und dann vom Abzweiger Karpfenteich bis Westereck aufgetragen werden. Sperrungen bis zu drei Tagen am Stück lassen sich nicht vermeiden, damit der Straßenkörper aushärten kann. Die Markierungen werden aber erst nach Abschluss der Gesamtmaßnahme, also erst im nächsten Jahr, aufgetragen.

Über den weiteren Fortgang der Arbeiten an der Böhler Landstraße berichtete Thomas Helmke von der Amtsverwaltung Eiderstedt im Bauausschuss der Gemeinde. Die Verantwortung für die Planung und Durchführung liegt beim Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV), denn es handelt sich um eine Kreisstraße. Zehn Bauabschnitte umfasst die Maßnahme, die seit Mai 2016 läuft. Auch jetzt liegt man gut im Zeitplan, wenn sich auch einiges verschoben hat.

Aufgrund eines Planungsfehlers in Sachen Oberflächenentwässerung ist der Bauabschnitt 8 von Zusammentreffen Pestalozzistraße und Böhler Landstraße bis Ende Wäldchen nach der „Böhler Brise“ noch nicht angegangen worden. Dort soll nun am 15. August begonnen werden. Die Arbeiten gehen dann über in den neunten und letzten Bauabschnitt bis zur Straße „Böhler Heide“. Damit soll die Sanierung am 30. März 2019 abgeschlossen sein. Wegen der Campingplätze ist der Bauabschnitt bewusst als Winterbaustelle mit Start am 1. Dezember vorgesehen.

Der davor befindliche relativ kurze Bauabschnitt 7 ist zwischen Westereck und Kuhsteig und von dort bis Einmündung Pestalozzistraße in zwei Stücke aufgeteilt worden und wird im ersten Teilstück bereits Anfang August fertiggestellt sein. Der Grund für diese Maßnahme ist, dass die Anlieger ihre Grundstücke möglichst ohne längere Sperrzeiten anfahren können sollen. Dass das nicht immer einfach zu bewerkstelligen ist, bewies im Mai eine Zusatzmaßnahme in der Böhler Landstraße zwischen Grundstück 102 und 104. Dort war die Entwässerung in das Grabensystem im Laufe der Jahre wahrscheinlich zufällig zerstört worden. Das ist inzwischen behoben. Die Kosten in Höhe von 22.000 Euro gehen zu Lasten der Gemeinde, da der Verursacher nicht mehr belangt werden kann. Probleme treten auch immer wieder bei den Hausanschlüssen auf, die zum Teil nicht so wie erwartet liegen.

Eine weitere gute Nachricht hatte Thomas Helmke noch: Laut Aussagen des Straßenbauamtes wird der Kostenrahmen bisher eingehalten. Wegen der anhaltenden Trockenperiode wird die Baustrecke für den Verkehr so gut wie möglich gewässert, um der Staubentwicklung zu begegnen. Allerdings lässt das Verhalten so manchen Autofahrers sehr zu wünschen übrig. Man muss nicht die ganze Baustrecke durchfahren und kann auch auf eine angemessene Geschwindigkeit achten.

Außerdem ging es im Bauausschuss noch um zwei touristische Zukunftsprojekte, die der Bauausschuss der Gemeindevertretung einstimmig empfahl. Das sind im Ortsteil Bad/Dorf die Errichtung des Familientreffs auf dem ehemaligen Rollschuhbahngelände und in Ording die Überplanung des Grundstückes Landhaus Richardsen im Gebiet „Drift“ zwecks Errichtung eines Feriendorfes (wir berichteten). Für den Familientreff hat die Beteiligung der Öffentlichkeit in Form einer Informationsveranstaltung zu erfolgen. Für „Drift“ wird nach der erfolgten Änderung des Flächennutzungsplanes ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt, der bereits auf dem Weg ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen