zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

21. Oktober 2017 | 21:51 Uhr

Langeness : Deckwerk wird erhöht

vom

Mitarbeiter des Landesbetriebs für Küstenschutz kündigen die Baumaßnahme für kommendes Jahr an.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 08:13 Uhr

Langeness | Relativ zügig hatten die Teilnehmer der Frühjahrsdeich- und Warftschau auf der Hallig Langeneß ihren Rundmarsch beendet. Denn bei einem gemeldeten Wasserstand von 40 Zentimetern über normal musste die Rückfahrt über den Lorendamm vorgezogen werden.

Nach einer kurzen Begrüßung der Halligbewohner informierten die Mitarbeiter des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) über die Einstauversuche am Siel Osterwehl. Um noch genauere Erkenntnisse über mögliche Maßnahmen zu erhalten, sollen hier im Herbst weitere Versuche erfolgen. Der Buhnenkopf am Siel Osterwehl ist durch starken Seegang erheblich abgeflacht. "Mittelfristig werden wir den Buhnenkopf wieder auf eine entsprechende Höhe bringen", kündigten LKN-Baubetriebsleiter Dieter Schultz und Diplom Ingenieur Frerk Jensen vom Landesbetrieb an.

Im Bereich zwischen Mayenswarft und Süderhörn wurde das Deckwerk von den Teilnehmern gesichtet. "Eine Erhöhung des Deckwerks ist für 2014 geplant", kündigten die Fachleute vom Landesbetrieb an. Ansonsten gab es in Bezug auf Maßnahmen an den Deichen wenig zu erörtern.

Nicht zufrieden waren die Schauteilnehmer allerdings mit dem Zustand der Peterswarft. Hier ist der Grasbewuchs enorm hoch. Man war sich einig, dass hier umgehend gemäht und die Sträucher aus dem vier-Meter-Streifen entfernt werden müssen.

Kritik gab es auch an der Warft Süderhörn. Dort muss das Teibsel unbedingt abgeräumt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen