Langenhorn : Das Sommerfest-Programm steht

Ein Teil des Organisations-Teams: (v. l.) : Heiko Möller (Ortswehrführer West-Langenhorn), Hans-Joachim Parlow, Holger Hunecke, Frank Stäcker (Gewerbeverein), Marc Henseleit (Ortswehrführer Ost-Langenhorn) und Mike Breuel (Gewerbeverein).
Ein Teil des Organisations-Teams: (v. l.) : Heiko Möller (Ortswehrführer West-Langenhorn), Hans-Joachim Parlow, Holger Hunecke, Frank Stäcker (Gewerbeverein), Marc Henseleit (Ortswehrführer Ost-Langenhorn) und Mike Breuel (Gewerbeverein).

Am Sonntag, 5. August, startet das Event in seine 42. Runde mit einem großen Flohmarkt, vielen Spielen und reichlich Musik.

shz.de von
18. Juli 2018, 19:00 Uhr

Bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebt ist das Sommerfest in Langenhorn. Vor allem wegen seiner familiären Atmosphäre ist es immer wieder Anlaufpunkt für Besucher aus der ganzen Region. „Die Mischung macht es und die Tatsache, dass alle an einem Strang ziehen. Ohne unsere Freiwilligen aus den Vereinen, Verbänden oder der Freiwilligen Feuerwehr Langenhorn könnten wir das nicht stemmen“, sagt Holger Hunecke, einer der Organisatoren vom Gewerbeverein Langenhorn.

Sein Vater Günther war es einst, der das Fest aus der Taufe hob, um das Dorfleben zu aktivieren und alle Ehrenamtler in ein Boot zu holen. Mittlerweile geht das Event in die 42. Runde.

Am Sonntag, 5. August, ist es wieder soweit. Bereits um sechs Uhr in der Frühe startet der Tag. Tradition hat das von den Ehrenamtlern des Ortsverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ausgerichtete Frühstück auf dem Friedrich-Paulsen-Platz, der Mittelpunkt des Geschehens sein wird. Eine Stunde später beginnt der große Flohmarkt. Für die Beschicker gilt: Rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Standplätze links und rechts der Marktstraat.

Ab 8.30 Uhr sorgen der Spielmannszuges Langenhorn sowie die Rhythmus Kids für den musikalischen Auftakt. Ab 9 Uhr dreht sich das Karussell für die Lütten. Um 10 Uhr beginnt in der St. Laurentius-Kirche der Festgottesdienst mit Pastor Guido Jäckel. Es wirkt das weltbekannte Blechbläserquintett Harmonic Brass aus München – unterstützt von den Bläsern des in den Tagen davor stattgefundenen Workshops – mit.

Um 11 Uhr wird der neue Bürgermeister Olde Oldsen mit den charmanten Damen der Trachtentanzgruppe „Hoorningere Doonsere“ die Bühne betreten und Langenhorns Gäste begrüßen. Bevor der Frühschoppen mit den Jagdhornbläsern startet, geben die Tänzerinnen Kostproben ihres Könnens und damit einen Einblick in die friesischen Traditionstänze.

Ab 11.30 Uhr servieren die Langenhorner Landfrauen das Traditionsgericht Winsupp un Schink.

Das Nachmittagsprogramm beginnt um 12.15 Uhr (bis 13.15 Uhr) mit den Blaujacken vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Langenhorn. Bereits ab 13 Uhr kommen die Freunde von Kaffee und Kuchen auf ihre Kosten. Von 14 bis 18 Uhr können sich die Kinder im Bereich der Marktstraat austoben. Freiwillige des Fußballclub Langenhorn (FCL) stehen an der Torwand bereit. Außerdem bieten weitere Vereine eine Kinderhüpfburg, ein Zirkuszelt mit Kinderschminken, Aktionen des Modellier-Clowns Happy, und mehr – inklusive Kutschfahrten – an.

Das Kasperle-Theater gibt von 14.15 bis 17 Uhr Vorstellungen. In der Zeit von 15.15 bis 15.45 Uhr zeigt die Kindertanzgruppe Läitje Doonsere ihr Können und lädt zum Mitmachen ein. Ab 16.15 Uhr heißt es Küstenspaß von der Waterkant mit Lui & Fiete.

Ab 17.30 Uhr gehört das obligatorische Haxen-Essen dazu. Musikalischer Höhepunkt wird es ab 19 Uhr der Auftritt der Musiker der Band „Ceenot71“ sein, die natürlich auch zum Tanzen einladen. Um 23 Uhr heißt es Schicht im Schacht.

Den ganzen Tag über werden Ehrenamtler Lose verkaufen. Diese sind aber auch ganztägig am Getränkewagen des FCL erhältlich. Die Gewinner werden jeweils um 12, 16 und 20 Uhr ausgelost. Hauptpreis ist ein Reisegutschein im Werte von 200 Euro.

„Wir freuen uns und hoffen auch am Festtag auf gutes Wetter“, so Frank Stäcker, einer der Ehrenamtler im Orga-Team.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen