Sicherheit in Nordfriesland : Das Kreishaus rüstet auf

20170914-75R_5632.jpg von 09. November 2018, 13:51 Uhr

shz+ Logo
Im Husumer Kreishaus arbeiten rund die Hälfte der 748 Kreisbeschäftigten. Nicht hier nehmen die Übergriffe zu.
Im Husumer Kreishaus arbeiten rund die Hälfte der 748 Kreisbeschäftigten. Nicht hier nehmen die Übergriffe zu.

Immer mehr Beleidigungen und Bedrohungen: Der Kreis Nordfriesland investiert in einen Sicherheitsdienst pro Jahr rund 48.000 Euro.

Der Kreis Nordfriesland investiert in die Sicherheit seiner aktuell 748 Mitarbeiter. Vor allem jene gute Hälfte dürfte davon profitieren, die im Kreishaus an der Husumer Marktstraße arbeiten. Auf Anforderung bei absehbar schwieriger Kundschaft können aber auch die Außenstellen zwischen Tönning und Niebüll oder auf den Inseln davon profitieren. Der Hau...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen