zur Navigation springen

Husumer Hafentage : Das Imperium schlägt zurück

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Schäfer haben beim Tauziehen die Schlappe von vergangenem Jahr wettgemacht und ihren Konkurrenten keine Chance gelassen. Im Finale musste sich das Bundeswehr-Team „Patrioten von der Westküste“ geschlagen geben.

Sie haben wieder allen gezeigt, wo der Hammer hängt: Nachdem sich die „Schäfer von der Westküste“ im vergangenen Jahr beim traditionellen Tauziehen über den Außenhafen gleich in der ersten Runde der damaligen Newcomer-Truppe „Rennleitung.de“ geschlagen geben mussten, gab es dieses Jahr kein Halten mehr. Am laufenden Bande zogen sie einen Mitbewerber nach dem anderen ins Wasser. Auch die „Patrioten von der Westküste“ zollten den Gewinnern Respekt und Anerkennung. „Die Schäfer waren in diesem Jahr saustark, die haben den Sieg verdient“, gestand Martin Kindl von den Patrioten ein.

Den Anfang des diesjährigen Tauziehen hatten die Patrioten gegen die „Sportfreunde Husum“ bestanden. Diesen ersten Wettstreit um die kräftigsten Muskeln konnten die Vertreter der Bundeswehr noch für sich entscheiden. Mit dabei im Turnier waren außerdem die „Senvion Windhunde“, „The Expendables“, „Super-Pfleger Dornbuschpark“, „Die Schimmelreiter“, die „Beckenrandschwimmer“, die „Deichbrecher and Friends“ und der „Fischereiverein Husum“. Doch sie alle mussten die Erfahrung machen, dass gegen die Schäfer in diesem Jahr kein Kraut gewachsen war. Selbst die „Rennleitung.de“, die im vergangenen Jahr für die Sensation sorgten, hatten dieses Mal keine Chance gegen sie.

Im Finale standen die Gewinner dann eben den Patrioten, dem Team des Flugabwehrraketengeschwaders 1 „Schleswig-Holstein“, gegenüber – ein klassisches Finale vor Hunderten von Schaulustigen am Außenhafen, das trotz aller Anstrengungen mit einem Bad für die Soldaten endete. Krokusblütenkönigin Laura Kratochvil hatte zum Abschluss dieses Höhepunktes des Hafentage-Sonntags die ehrenvolle Aufgabe, den Pokal an die siegreichen Schäfer zu überreichen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen