zur Navigation springen

Ausstellung in der Stadtbibliothek : Das Hobby zum Beruf gemacht

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

HN-Fotograf Volkert Bandixen zeigt in der Husumer Stadtbibliothek Fotos von Häfen in aller Welt. Die Arbeiten stammen sämtlich aus den Jahren 2006 bis 2014.

von
erstellt am 06.Aug.2015 | 07:00 Uhr

Das Haus seiner Jugend steht keinen Steinwurf von der Hafenkante entfernt – in der Wasserreihe. Da ist nomen tatsächlich einmal omen: Kein Wunder also, dass sich Volkert Bandixen (51) ein Leben ohne Wasser und Häfen nicht vorstellen kann. Allerdings hält es den langjährigen Fotografen der Husumer Nachrichten schon lange nicht mehr auf der heimischen Scholle. Bei aller Liebe zu Husum und zur Nordsee, die in tausenden von Fotos – nicht nur für unsere Zeitung – ihren Ausdruck findet, zieht es ihn immer wieder hinaus aufs Meer – vorzugsweise an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, die Kamera immer dabei.

Unter dem Titel„Ferne Häfen“ widmet die Stadtbibliothek Volkert Bandixen in der Zeit vom 10. August bis zum 31. Oktober eine Ausstellung mit Hafenansichten von A wie Antigua bis V wie Valetta, die maltesische Hafenstadt; vom norwegischen Bergen bis Oranjestadt auf der Antilleninsel Aruba.

Hafen-Bilder in der Totale haben auf den 30 mal 45 Zentimeter großen Farbabzügen ebenso ihren Platz wie beinahe künstlerisch anmutende Spiegelungen einer Hafen-Szenerie in den Fenstern eines Kreuzfahrtschiffes. Und manchmal rückt sogar ein einzelner Mensch in den Fokus des Fotografen. Die Arbeiten stammen sämtlich aus den Jahren 2006 bis 2014, und natürlich hat Volkert Bandixen auf seinen Reisen nicht nur Häfen fotografiert. „Aber ich wollte der Ausstellung ein übergeordnetes Thema geben“, sagt er, „deshalb habe ich mich auf Häfen konzentriert.“ Und die sind bekanntlich so unterschiedlich wie die Orte, in denen sie liegen – sei es in Norwegen, am Mittelmeer oder am Äquator.

Übrigens: Mit dem Fotografieren hat Volkert Bandixen bereits in jungen Jahren begonnen. Doch dass er sein Hobby später einmal zum Beruf machen würden, das konnte er natürlich nicht einmal ahnen. „Aber genau so ist es gekommen“, sagt er.

Am Donnerstag, 20. August, führt Volkert Bandixen ab 17 Uhr selbst durch seine Ausstellung und steht den Besuchern natürlich auch Rede und Antwort. Die Öffnungszeiten der Stadtbibliothek sind: werktags außer mittwochs von 10 bis 13.30 Uhr und von 14.30 bis 18.30 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 12.30 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen