Aktion zum Fest von Ubi Bene : Damit Wünsche Wirklichkeit werden

Peter Cohrs, Peter Struck, Beate Ziebell, Antje Claassen Müller und Kirsten Singelmann (v. l.) bei der Vorstellung des Projekts.
Foto:
Peter Cohrs, Peter Struck, Beate Ziebell, Antje Claassen Müller und Kirsten Singelmann (v. l.) bei der Vorstellung des Projekts.

Mit der Kinderwunschbaum-Aktion im Modehaus C. J. Schmidt will die Hilfsorganisation Ubi Bene wieder dafür sorgen, dass auch Kinder aus weniger bemittelten Familien Weihnachts-Geschenke bekommen.

shz.de von
24. November 2014, 15:30 Uhr

Der Verein Ubi Bene organisiert nun schon zum siebten Mal die Kinderwunschbaum-Aktion im Modehaus C. J. Schmidt. Dessen Chef Peter Cohrs und sein Mitarbeiter Peter Struck stellten nun zusammen mit Beate Ziebell, Antje Claassen Müller und Kirsten Singelmann vom Verein das Projekt vor. Die Kunden können den Wunschzettel eines Kindes von der Leine neben dem Wunschbaum nehmen, das Geschenk besorgen und bis zum Mittwoch, 17. Dezember, unverpackt an der Hauptkasse abgeben. Neu ist die Einrichtung einer Spendenbox: „Damit wollen wir versuchen, die Erfüllung eines größeren Herzenswunsches wie etwa eines Fahrrades zu unterstützen“, sagt Beate Ziebell.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen