Husumer Autorin : „Da schreib’ ich doch mal ein Buch“

23-1861369_23-55417960_1384516728.JPG von 12. Mai 2019, 12:25 Uhr

shz+ Logo
Gewöhnungsbedürftig, aber Ende doch schön: Anne Hansen als Camperin.
Gewöhnungsbedürftig, aber am Ende doch schön: Anne Hansen als Camperin.

Wie die Husumer Journalistin Anne Hansen mit Frau Jensen und Frau Schmidt zur Schriftstellerin wurde.

Husum | Nach eigener Aussage interessiert sich Anne Hansen für Poker, Islandpferde, Industrie 4.0 und Käsekuchen. Aber noch mehr für Bücher. Die schreibt die gebürtige Husumerin (Jg. 1980) am liebsten selbst und ist damit ziemlich erfolgreich. Ihr aktueller Roman „Mein Mann, der Rentner, auf Tour statt Kur“ (Penguin) handelt von einem Ehepaar, dass sehr unters...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen