Eiderstedt : Corona - Herausforderung für die Feuerwehren

Avatar_shz von 06. April 2020, 17:18 Uhr

shz+ Logo
In Zeiten der Corona-Krise können Atemschutzgeräteträger auch zu anderen Einsätzen herangezogen werden.

In Zeiten der Corona-Krise können Atemschutzgeräteträger auch zu anderen Einsätzen herangezogen werden.

Kontaktsperre, strenge Teamtrennung und viel Desinfektion – bei den Eiderstedter Löschprofis ist der Einsatzalltag während der Epidemie ganz anders als normal.

Tönning | Auch die Feuerwehren im Land sehen sich durch die Corona-Krise vor neue Herausforderungen gestellt. Denn auch für ihre aktiven Mitglieder heißt es jetzt: Abstand halten, ob bei der Anfahrt zum Einsatz oder beim Einsatz selbst. Und an einen Übungsbetrieb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen