zur Navigation springen

Unternehmerforum zur Gesundheitsvorsorge : Chefs holen sich Tipps

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Ihre Mitarbeiter sollen fit bleiben und sich vor allem keine Rückenschmerzen holen: Denn die sind der Grund für ein Viertel aller Krankschreibungen, wie Anke Fuchs von der IKK Nord weiß. Bei einem Unternehmerforum im Nordsee-Congress-Centrum in Husum steht deshalb die betriebliche Gesundheitsvorsorge im Mittelpunkt.

Zange oder Kugelschreiber weglegen und Aufstehen zum Rückentraining – das gehört in vielen Betrieben inzwischen zum Alltag. Der Bedarf ist da, denn noch immer sind Rückenschmerzen die Ursache für ein Viertel aller Krankschreibungen, wie Anke Fuchs erklärt. Sie ist bei der Krankenkasse IKK Nord für betriebliche Gesundheitsvorsorge zuständig und moderiert zu diesem Thema ein Wissensforum im Rahmen des Unternehmerforums Nordfriesland. Anke Fuchs berichtet, dass Klinsmann das Training mit dem Rubberband bei der Fußball-Nationalmannschaft eingeführt hatte. „Es passt in jeden Werkzeugkoffer, und man kann die Übungen im Stehen machen.“

Der Praxisbezug ist ein wichtiges Kriterium für die Themenauswahl, betonen die Organisatoren. In jedem der vier Themenblöcke – Gesundheitsvorsorge, Neue Geschäftsfelder, Mitarbeiterbindung und Arbeitsorganisation mit mobilen Geräten – stellen Unternehmer aus der Region beispielhaft vor, wie sie die neuen Ideen in ihren Betriebsablauf integriert haben. Henning Tadsen vom Husumer Getränkefachgroßhandel Tadsen war 2013 selbst als Referent dabei. In diesem Jahr ist er Teilnehmer: „Mich interessieren die Vorträge. Außerdem finde ich es wichtig, dass wir Unternehmer aus der Region zusammenrücken.“ Stefan Sievers, Leiter der Geschäftsstelle Nordfriesland der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Flensburg, sieht als Stärke der Region „die vielen kleinen und mittelständisch geprägten Unternehmen, die hier verwurzelt sind“.

Einen Treffpunkt zum Austausch, zum Aufbauen und Vertiefen von Geschäftsbeziehungen zu schaffen, war ein weiterer Anlass, das Unternehmerforum Nordfriesland zu etablieren, sagt Dr. Matthias Hüppauff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordfriesland. „In den Pausen können die Teilnehmer mit Mentoren, Förderlotsen und Beratern ins Gespräch kommen.“

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft veranstaltet das Unternehmerforum zusammen mit der IHK Flensburg, der Handwerkskammer Flensburg, den regionalen Finanzinstituten Husumer Volksbank, Nord-Ostsee-Sparkasse und VR-Bank Niebüll, dem Unternehmensverband Unterelbe-Westküste sowie dem sh:z als Medienpartner. Es beginnt am Donnerstag, 27. Februar, um 15.30 Uhr im Nordsee-Congress-Centrum in Husum.

Näheres und Anmeldung unter www.wfg-nf.de.

 

zur Startseite

von
erstellt am 09.Feb.2014 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen