zur Navigation springen

Feueralarm in Tetenbüll : Carport wird ein Raub der Flammen

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Vier Feuerwehren waren in Tetenbüll im Einsatz, um Schlimmes zu verhindern. Der Carport neben einem Reetdachhaus hatte Feuer gefangen. Die Bewohner konnten sich retten.

Großeinsatz für mehr als 60 Feuerwehrleute aus Tetenbüll, Garding, Tating und St. Peter-Ording auf dem Warmhörner Deich in Tetenbüll. Dort geriet am Freitag (1. April) gegen 13.45 Uhr aus noch unbekannter Ursache ein Carport in Brand. Die Flammen entzündeten einen Teil des Reetdaches des benachbarten Wohnhauses. Die Rettungskräfte bekämpften Glutnester auf dem Dach mit Löschwasser. Von einer Drehleiter aus entfernten sie mit den Händen qualmendes Reet. Atemschutzgeräte-Träger inspizierten das Innere des Gebäudes. „Die Bewohner konnten sich mit ihrem Meerschweinchen rechtzeitig in Sicherheit bringen“, erklärte Einsatzleiter Oliver Tetzlaff von der Tetenbüller Wehr. „Wir hoffen, das Gebäude und den Dachstuhl erhalten zu können.“ Um das Reet schneller zu entfernen, wurde ein Traktor eingesetzt. Der hölzerne Fahrzeugunterstand wurde ein Raub der Flammen.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen